WIR SIND ÜBERSIEDELT!Gemäß der DSGVO/Datensparsamkeit wurden alle Benutzerkonten (Email Adressen etc.) permanent gelöscht. Dieses Forum ist ein Archiv bzw. inaktiv. Bitte besuche unser neues Forum auf Gesundheit für Körper und Seele!  

Wie verändert Liebe deine Wahrnehmung?

R

Ruby

Gast
Hallo ihr Lieben,

ein weiterer schöner Gedanke zum Tag, der uns heute erreicht hat: zeigt dieser Gedanke doch auf, wie unsere Emotionen die scheinbare Realität betreffend nur - ja ausschließlich - durch unsere Brille der Wahrnehmung, die wir tragen bestimmt wird. Fühle ich mich ängstlich, zornig, traurig oder frustriert? Es ist an der Zeit, die Brille zu putzen:

"Wenn ihr die Welt mit Liebe seht, wird sie euch voller Liebe erscheinen. Seht ihr sie mit Haß, wird euch alles feindselig erscheinen. Augen, die voller Liebe sind, leuchten hell und fröhlich. Augen, die voller Haß sind, erscheinen rotunterlaufen und ängstlich. Eure Gedanken bestimmen eure Handlungen – gut oder böse. Die äußere Welt reflektiert eure Gedanken. Ihr müßt das ganze Universum als ein Tempel Gottes ansehen. Ihr müßt alles, was wunderschön und großartig in der Natur erscheint ehren und achten, – die hohen Berge, die weiten Ozeane, die Sterne am Himmel – , denn sie künden von der Herrlichkeit und Macht des Göttlichen. Der süße Duft der Blumen, der köstliche Saft von Früchten, auch dieses sollte als ein Zeichen von Gottes Liebe und Mitgefühle geschätzt werden."

Umarmung von Herzen,
Alles Liebe,
Matthias


ooh ja doch! ...das ist wichtig lieber@Matthias, dass das mal soo deutlich geschrieben steht...und.sicherlich ...ist jeder dazu bereit ...aber die Sache ist, dass man manchmal schon sooo blind ist,
...um all noch wahr zu nehmen.....(wie auch wenn man Betriebsblind wird, wenn mal all zu lange in den gleichen Kreisen verkehrt)
..man tolleriert zu viel...das tut uns auch nicht gut
.(nun ja warten auf jemanden er es für uns tut ist voll sinnlos..)
 

Weißer Wolf

Administrator
Danke dir für dein liebes Feedback Ruby,

auch heute ist der Gedanken zum Tag wieder passend:

"Gott ist die Verkörperung der Liebe. Der Mensch, der ein Ebenbild Gottes ist, sollte Liebe als seine grundlegende Eigenschaft besitzen. Warum ist der Mensch aber mit Eigenschaften wie Haß, Neid, Stolz und Eigendünkel infiziert? Der Grund dafür ist das Herz des Menschen, das durch seine Liebe, die auf weltliche Dinge gerichtet ist, verunreinigt wird. Das Bildnis Gottes kann sich nicht auf einem verunreinigten Herz zeigen. Nur wenn der Mensch die Allgegenwart und die Allwissenheit Gottes erkennt, kann er das Wesen von Göttlichket verstehen. Nur dann wird er das Göttliche, das in ihm selbst wohnt, erkennen. Um die Freude zu erleben, die ein Devotee zeigt, wenn er die Kraft entwickelt hat Gott an sich zu ziehen, (Sannikarsha Bhakti), müßt ihr den Ältesten Liebe und Respekt entgegenbringen und ihnen mit Demut und Respekt dienen. Gleichgestellten müßt ihr Liebe und Freundlichkeit entgegenbringen. Den Kindern solltet ihr Mitgefühl und liebevolle Fürsorge zukommen lassen. Durch diese Mittel könnt ihr eure Liebe und eure Hochachtung Gott gegenüber Ausdruck verleihen, denn Gott ist in ihnen allen und in allen von uns."
- Baba

Umarmung von Herzen,
Alles Liebe,
Matthias
 
S

Sil

Gast
Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe das passende Unterforum zu meiner Frage gefunden haben.

Wann ist man über jemanden bzw. über eine Beziehung "hinweg"? Was bedeutet es " darüber hinweg" zu sein? Und ist es überhaupt Ziel?
Ich dachte einige Zeit lang, dass meine Gefühle gegenüber einen früheren Partner "nicht in Ordnung" wären, dass ich daran etwas ändern müsste. Ich habe es jedoch nicht geschafft. Dafür hat sich meine Einstellung zu den Gefühlen geändert. Seit ein paar Tagen empfinde ich es als Geschenk, ihm gegenüber immer noch so tiefe Gefühle empfinden zu dürfen. Und es ist kein Stress mehr da, weil ich nicht mehr den Anspruch habe, mit einer Person, die mir sosehr am Herzen liegt, eine Beziehung führen zu müssen. Die Gefühle dürfen sein, egal ob ich in einer Beziehung mit dieser Person lebe oder nicht.

Für mich ist es in diesem Moment stimmig. Dann merke ich jedoch, dass andere anders darüber denken und ich werde wieder unsicher...bin ich am Holzweg? habe ich es vielleicht wirklich bloß "noch nicht verarbeitet"?

Würde mich über eure Gedanken dazu freuen!
Von Herzen alles Liebe,
Silvia
 
M

marfr

Gast
Liebe Silvia,

danke für Deine Offenheit hier. Schön Dich zu lesen.

Ich finde es ganz prima, dass Du an den Punkt gelangt bist, wo Du sagen kannst:

... es ist kein Stress mehr da, weil ich nicht mehr den Anspruch habe, mit einer Person, die mir sosehr am Herzen liegt, eine Beziehung führen zu müssen. Die Gefühle dürfen sein, egal ob ich in einer Beziehung mit dieser Person lebe oder nicht.
Dadurch leidest Du nicht mehr. Die Gefühle dürfen sein. Genau so sehe ich das auch.

Für mich ist es in diesem Moment stimmig. Dann merke ich jedoch, dass andere anders darüber denken und ich werde wieder unsicher...
Trau Deinen Gefühlen. Es ist ein Geschenk, für Dich sagen zu können, was stimmig ist. Darauf kommt es an. Andere dürfen anders denken und etwas anderes als stimmig empfinden. Beides darf nebeneinander sein. Eine Andersartigkeit macht Dein So-Sein nicht ungültig.

Auch Dir von Herzen alles Liebe :rgbogen:

Marion
 
S

Sil

Gast
Liebe/r Marion, (ist das ein weiblicher oder männlicher Vorname?)
vielen lieben Dank für deine Zeilen und fürs erinnern, dass kein exklusives entweder-oder sein muss. "Andere dürfen anders denken und etwas anderes als stimmig empfinden. Beides darf nebeneinander sein. Eine Andersartigkeit macht Dein So-Sein nicht ungültig." Wie wahr! Wunderschön!
Ich danke dir von Herzen
Silvia
 
M

marfr

Gast
Liebe Silvia,

Marion ist weiblich (Mario ist das männliche Gegenstück).

Ich freu mich mit Dir, Deinem offenen Herzen und Deinem klaren Blick.

Von Herzen

:BS:

Marion
 
WIR SIND ÜBERSIEDELT!Gemäß der DSGVO/Datensparsamkeit wurden alle Benutzerkonten (Email Adressen etc.) permanent gelöscht. Dieses Forum ist ein Archiv bzw. inaktiv. Bitte besuche unser neues Forum auf Gesundheit für Körper und Seele!  
Top