WIR SIND ÜBERSIEDELT!Gemäß der DSGVO/Datensparsamkeit wurden alle Benutzerkonten (Email Adressen etc.) permanent gelöscht. Dieses Forum ist ein Archiv bzw. inaktiv. Bitte besuche unser neues Forum auf Gesundheit für Körper und Seele!  

Vegetarier

L

lakshmi

Gast
hallo liebe fleichesser-und esserinnnen.
also ich esse auch fleich ,es ist weniges hochwertiges fleich,wurst fast gar nicht ,aber gerne käse,ist ja auch vom tier.
ich hab mal ein paar tage nur vegetarisch gegessen in einem seminar mit joga,und muss aber sagen mein körper kommt ohne fleich nicht aus.
meine seelenschwester hat mich dann abgelehnt weil ich auch schweinefleich esse,das wäre schmutzig und sie konnte meine schwingung nicht ertragen,sie hat es auch nicht fertig gebracht mich zum vegetarier zu erziehen. die verbindung ging dann auseinander.
ich war nicht ihr opfer.
 
C

carolcn

Gast
Liebe Elfriede,

ja das habe ich auch erlebt. Das die Vegetarier mit dem Finger auf FleischesserInnen zeigen und verurteilen. Es gibt ein Satz aus der Bibel:
14 Dann rief Jesus die Menschen wieder zu sich. »Hört alle ganz genau zu und merkt euch das, was ich euch jetzt sage:
15 Nicht, was ein Mensch ißt, macht ihn unrein, sondern das, was er denkt und redet oder wie er handelt; das kann ihn von Gott trennen.
16 Es lohnt sich für euch, wenn ihr darüber nachdenkt.«

Liebe Grüße, Carolin
 
A

Avaneel

Gast
Liebe alle,

vermutlich trage ich jetzt Eulen nach Athen, aber kennt ihr das Lied von Reinhard Mey:
"Die Würde des Schweins ist unantastbar"?
Mich hat das erst gestern sehr berührt, daher würde ich es gerne als meinen Einstand hier auf dem Forum mitteilen.
Einen Youtube link gibt es auch, leider gecovert, aber dennoch ganz gut:



Herzliche Grüße
Avaneel
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
A

Atlantis

Gast
:BS: Hallo Avaneel,

ich danke dir für deine Zeilen, und freue mich, daß du zu so später Stunde in unser Forum gefunden hast.
Bitte sei doch so lieb, und stelle dich in unserer Vorstellungsrunde kurz vor. So können wir ein bisschen etwas über dich erfahren. Es ist bei uns der Ort, wo wir Neuankömmlinge offiziell begrüßen.

Das Lied die Würde des Schweins kenne ich schon sehr lange, und auch ich finde es berührend.
Ja, es schadet sicher nicht, wenn man sich informiert, wie die Lebensmittel , aber auch andere Produkte , die wir kaufen , gelebt haben, oder unter welchen Bedingungen sie hergestellt wurden.

Es gab eine Zeit, da hielt ich mich ein Stückchen besser als andere Menschen, weil ich kein Fleisch und keinen Fisch esse.
Und Menschen, die dies aber taten, noch dazu ihr Fleisch und ihre Wurst aus der konventionellen Tierhaltung bezogen, die empfand ich doch als sehr lieblos.
Irgendwann fiel mir auf, daß ich kein Fleisch mehr aß, aber viele Dinge konsumiere, die ich gerne habe, die unter sehr traurigen Bedingungen hergestellt wreden.
Das schaute ich mir näher an, und mußte feststellen, daß fast jede Süßigkeit mit Schokolade, Milch, Eiern, Gelantine , aber auch Kleidung, Kosmetik, eigentlich fast alles, mit individuellen Schicksalen, die nicht selten traurig sind, und die nicht mit Umweltschutz zusammen gehen,und die ich aber dennoch regelmäßig kaufe, in Verbindung stehen.
Heute denke ich nicht mehr, daß irgendjemand lieblos oder egoistisch, oder was auch immer ist, sondern ich versuche nach Kräften bei mir zu bleiben.
So vieles ist da, was ich mache, was nicht sein müßte, was lediglich meiner Gewohnheit, und der Sättigung meines Egos dient.
Diese Dinge möchte ich wie es scheint nicht loslassen . Besser als andere? Nein, das sehe ich heute nicht mehr so. Jeder geht seinen Weg, so gut er kann, jeder hat seine Bestimmung, macht seine Erfahrungen, keiner ist verkehrt oder am falschen Ort. Jeder dient, ist geliebt, aber ich verstehe manchen Hintergrund eben nicht, und das muß ich auch gar nicht.
Ja, so war das bei mir.
Vielleicht magst du hier ja was über deine Erfahrungen schreiben?

Grüße von Herzen, und ein entspanntes Wochenende,

Biggi
 
L

Lichtwesen

Gast
Hey Leute,

hab gelesen das hier so ziemlich alle Vegetarier sind. Ich hoffe ihr verurteilt mich nicht, denn ich esse Fleisch und Fisch, und das sicher 3 mal die Woche.
Ich brauche nicht täglich Fleisch. Und keine Frage, ich finde es schrecklich wie Tiere in Schlachthäusern ect. behandelt werden. Einfach grauenvoll. Ich habe schon mal darüber nachgedacht Vegetarier zu werden, aber dann hab ich mich trozdem dagegen entschieden. Mir schmeckt Fleisch, und anders als die meisten Menschen, esse ich Fleisch "bewusst". Bevor ich esse, bedanke ich mich für diese Nahrung. Ich bedanke mich bei dem Tier und entschuldige mich auch.
Es ist ja eigentlich grausam wenn man darüber nachdenkt. Ein gesundes Lebewesen, das noch viele Jahre zu leben hätte, muss sterben um uns Menschen zu ernähren. Dazu kommt noch, das der Großteil des Fleisches einfach weggeworfen wird. Ganz weglassen kann ich das Fleisch (noch) nicht. Wie gesagt, momentan esse ich 3 mal die Woche Fleisch oder Fisch. Aber großteils versuche ich mich mit natürlichen Sachen zu ernähren, bei dem keine Tiere zu Schaden kommen. Denn Tiere sind etwas sehr wichtiges für mich. Ich bringe es nicht mal übers Herz, eine Mücke, Fliege oder andere Ungeziefer zu töten. Ich finde auch das die kleinen Tiere, die jeder Mensch als "Schädlinge" oder so bezeichnet, es verdient haben zu leben.

Das ist meine Meinung zum Thema Vegetarier. Derzeit bin ich noch keiner, aber ich bin froh das ich nicht täglich Fleisch esse, und vielleicht ist es ja mal soweit, das ich es ganz bleiben lasse ;)

lg Lichtwesen
 
C

carolcn

Gast
Liebes Lichtwesen,

ich esse auch hin und wieder Fleisch. Das ist dann meistens Frankfurter oder Wurst.

Ich bedanke mich auch bei den Tieren und beiMutter Erde.

In letzter Zeit beobachte ich eine Wandlung in mir und auch die "Lust" nach Wurst wandelt sich.
So habe ich das Gefühl, ich brauche Fleisch Wurst nicht mehr. Und ich esse auch weniger. Manchmal ein paar Wochen gar nichts.

Ich verlasse mich ganz auf mein Gespür und esse das was mein Körper sich wünscht.
Es verändert sich alles zum rechten Zeitpunkt. Ich mach mir da keine Stress .

Auf den Körper zu hören ist ganz wichtig und sich nicht von aussen beeinflussen lassen. :)

Liebe Grüße, Carolin
 
L

lakshmi

Gast
hallo lichtwesen.
fleich ist nun gestrichen.
roher schinken und salami,wird noch vertragen.
und nun ist es halt eine umstellung mit dem kochen und den ess-gewohnheiten.
aber der körper meiner tochter und mein körper hat nur noch probleme gemacht,mit fleich essen.
ja, aber es geht auch so.wir gewöhnen uns daran.
was nicht geht.geht halt nicht.
 
M

marfr

Gast
Hallo Manuel,

fein, dass du so bewusst mit der Nahrung umgehst. Ich finde es richtig und wichtig, dich zu nichts zu zwingen, womit du nicht zurecht kämst. Du tust diesbezüglich das, was du kannst.

Danke für diesen Beitrag.

Von Herzen
Marion
 
WIR SIND ÜBERSIEDELT!Gemäß der DSGVO/Datensparsamkeit wurden alle Benutzerkonten (Email Adressen etc.) permanent gelöscht. Dieses Forum ist ein Archiv bzw. inaktiv. Bitte besuche unser neues Forum auf Gesundheit für Körper und Seele!  
Top