WIR SIND ÜBERSIEDELT!Gemäß der DSGVO/Datensparsamkeit wurden alle Benutzerkonten (Email Adressen etc.) permanent gelöscht. Dieses Forum ist ein Archiv bzw. inaktiv. Bitte besuche unser neues Forum auf Gesundheit für Körper und Seele!  

Saraswati: Der Fluss des Lebens

E

EK

Gast
Hallo ihr Lieben!:hzsm:
Ich lese grad ein wunderbares Buch :)dnk:, liebe Sabine! :dnk:, lieber Matthias!), welches ich euch nicht vorenthalten möchte... Bin erst auf Seite 40 oder so. Hat von euch wer das Buch schon gelesen? Wie hat es euch gefallen?:BS:

Hier die Buchbeschreibung von Amazon:
"Wer bin ich?" wird Saraswati Ingenhoven eines Tages – einem plötzlichen Erwachen gleich – gezwungen sich zu fragen. "Wer bin ich und was will ich wirklich?" Die Deutsche fürchtet die Fragen, die sie bestürmen und fühlt gleichzeitig, dass sie sie beantworten muss. Da trifft sie auf den indischen Dichter Arun Gopal bei seiner ersten Lesung in Hamburg, der sich selbst und seinem Publikum dieselben Fragen stellt. Für einen magischen Moment heben sich die Schleier der Täuschung, die Saraswatis Bewusstsein bisher umgaben, weil Arun Gopal absolut aufrichtig über seine tiefe Sehnsucht nach der göttlichen Liebe und seine Suche nach dem göttlichen Selbst spricht. Saraswati spürt, dass Arun viel tiefer und viel inniger mit dem Leben verbunden ist als sie es jemals war und er weckt ihre Erinnerung an ihre frühe Kindheit in Indien.

Die Fragen werden so dringend, dass sie nach Indien reist. Aruns Großeltern nehmen sie herzlich auf und Saraswati lernt wissbegierig und leicht, was es bedeutet, dem Fluss des Lebens bedingungslos zu vertrauen und ihm zu erlauben Verleugnetes und Verdrängtes ans Tageslicht zu bringen. Kurze Zeit nach ihr kehrt auch Arun in seine Heimat zurück, weil neue Fragen seinen Geist bestürmen und auch er nach Antworten verlangt. So begeben sie sich gemeinsam auf die Suche nach ihren Wurzeln. Trotz großer Ängste und tödlicher Gefahren sind sie bereit, der Wahrheit über eine sie verbindende Vergangenheit zu begegnen. Viele lange gefürchtete Einsichten in die Verstrickungen ihrer beider Familien verlieren den Schrecken, als Saraswati und Arun erkennen, dass alles, was sie erleben, in direktem Zusammenhang mit ihnen selbst steht.


http://www.amazon.de/Saraswati-Fluss-Lebens-Daniela-Jodorf/dp/3936718113/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1260390845&sr=8-1

Viel Spaß beim Schmöckern....:LS::blum:
 
E

EK

Gast
Ein Märchen für Erwachsene

Saraswarti - Der Fluss des Lebens:SS:
Ich habe das Buch in Indien „fertig“ gelesen und ich kann es wärmstens weiterempfehlen. Es ist eine wunderschöne Geschichte von der Liebe und vom Suchen und Finden. Es ist wie eine Reise, die mit dem Verstand beginnt und ins Herz geht. Ein Märchen für Erwachsene! Die Frage "Wer bin ich" wurde im Buch (für die Protagonistin) interessant und kreativ beantwortet.
Die Autorin hat mir damit gezeigt welche Herangehensweisen, (welche Perspektiven) in dieser delikaten Frage "noch" möglich sind. :DH:LS:

Saraswarti ist eine erfolgreiche junge Frau, die bei einer Lesung den indischen Dichter Arun Gopal kennenlernt. Ihr Leben verändert sich total, weil sie beginnt sich und ihren Eltern Fragen zu stellen. Von ihren Eltern bekommt sie jedoch keine Antworten. Sie macht sich nun selbst auf die Suche nach ihren Wurzel und reist nach Indien. Ein mystisches, schönes Abenteuer beginnt…

Viel mehr möcht ich gar nicht erzählen. Lest einfach selbst.... Viel Freude :LS:

 
S

SW

Gast
Wie manche vielleicht mitbekommen haben, habe ich dieses tolle Buch ebenfalls in Indien begonnen und dann zu Hause fertiggelesen. Ich empfinde es ähnlich wie bei Elisabeth Haich´s Buch "Einweihung " - jeder kann das gleiche Buch, aber etwas ganz anderes darin lesen, super!
Viel Weisheit, also erfahrenes Wissen wird darin verpackt. Die Geschichte als roter Faden ist für sich alleine schon fesselnd und interessant, die "äussere" Selbstfindung Saraswatis sowie die Suche nach ihrer Familie/Herkunft. Aber die innere Suche, die verschiedenen Wege des Findens der verschiedenen Akteure ist sehr faszinierend und berührend. Selbst der körperliche wie seelische Zustand und Kampf während des Steigens der Kundalini wird bei einer Person geschildert. Das hat sich die Autorin wohl kaum "aus den Fingern gesaugt";)..., dazu entspricht es zu sehr den Tatsachen.
Ich hatte es an anderer Stelle eh schon geschrieben: für mich war das Lesen dieses Buches schon alleine wegen der Sychronizitäten so faszinierend - ich las etwas und bekam kurz darauf ein praktisches Bespiel im Leben. Oder ich erlebte etwas und bekam kurz darauf die Erklärung im Buch.....es hatte etwas berührendes, Geführtes....Danke!
Alles Liebe und viel Freude euch auch beim Lesen, Sabine:BS:
 
E

EK

Gast
....ich las etwas und bekam kurz darauf ein praktisches Bespiel im Leben. Oder ich erlebte etwas und bekam kurz darauf die Erklärung im Buch.....es hatte etwas berührendes, Geführtes....Danke!
Alles Liebe und viel Freude euch auch beim Lesen, Sabine:BS:
Ja genau du hast ja so recht!!! Ich wusst gar nicht wie ich das beschreiben soll? Es war auch bei mir so. Hab auch davon geträumt. Zuerst geträumt und dann gelesen oder umgekehrt. Oder im Ashram erlebt und dann gelesen. War ein tolles lustiges Gefühl - wie ein déjà vu!?:LS::DH
 
S

SW

Gast
Ich saug gerade das nächste und momentan letzte Jodorf-Buch in mich hinein - "Die Meiserschülerin" - wuuunderbar, ach, so erklärend, toll:DH :LS: :dnk:!
Interessant finde ich aber auch ihren Lebenslauf. Ihr findet ihn -samt einigen sehr tollen Gedanken zum Weg der Selbst-Verwirklichung:DH auf dieser Seite der Homepage: (Administrator Hinweis: Link fehlerhaft und entfernt)
Alles Liebe und viel Erkenntnisse und Vorfreude beim Lesen;), Sabine:BS:
 
E

EK

Gast
Ich saug gerade das nächste und momentan letzte Jodorf-Buch in mich hinein - "Die Meiserschülerin" - wuuunderbar, ach, so erklärend, toll:DH :LS: :dnk:!
Alles Liebe und viel Erkenntnisse und Vorfreude beim Lesen;), Sabine:BS:
Liebe Sabine!
Wie würdest du das Buch beschreiben? Ist es so wie "Saraswati" oder eher wie die "Einweihung" von Elisabeth Haich? Oder ist es mit nichts vergleichbar?! Bin voll gespannt drauf - möchte es auch gern lesen, doch hab noch das Buch "Der Yoga Jesu" von Yogananda "im Genuss/in Arbeit:D:DH"
Danke und einen schönen Abend!
 
S

SW

Gast
Liebe Elisabeth,
eine Inhaltsangabe samt Leseprobe findest du eh im vorher geposteten Link zu ihrer Seite. Wie das Buch ist, überhaupt im Vergleich zu Haich´s Einweihung, ist schwer zu sagen, da dies immer nur eine ausgesprochen subjektive Art der Beurteilung sein kann - eben wie bei Haich´s Einweihung. Jeder findet in Haich´s Buch etwas anderes für sich, seine eigene, ganz persönliche Erkenntnis. Und ja, insofern ähneln die Bücher Jodorf´s dem vom Haich. Der eine findet Antorten, die ihn immens weiterhelfen, der Andere empfindet das Buch als virtuellen Lehrer , der ihn für einige zeit begleitet und führt, und wieder jemand Anderer hat einfach nur einen schönen Roman gelesen. Jodorf schreibt ja selbst, dass sie den Leser begleiten und ein wenig führen will auf seiner spirituellen Reise. Aber jeder Schüler muss auch den Lehrer und seine Weisheit annehmen können, ihm vertrauen . Auf dieses Experiment muss man sich bei so einem Buch einlassen - bedingungslos und voller Vertrauen, mit ganzen Herz und ohne Kopf - dann kann man hier sehr viel gewinnen, da große Erkenntisse verpackt wurden. Vielleicht im neuen Buch offensichtlicher als in "Saraswati", da hier eine tantrische Lehrerin ins Spiel kommt. Nein, es geht nicht um sexuelle Praktiken:D, es geht um die Verschmelzung mit allem, auch mit der Materie, mit allen Aggregatzuständen, die Vereinigung vom männlichen und weiblichen Prinzip, allerdings nicht mit einem "Objekt", sondern in sich selbst.
Und wahrscheinlich ist es bei so einem Buch wie mit einem "körperlichen" Lehrer: es kommt der richtige Zeitpunkt der Begegnung, um die Erkenntnisse annehmen zu wollen und auch zu können.....
Ich hoffe, ich konnte deine Frage so halbwegs beantworten? Alles Liebe, Sabine:BS:
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
E

EK

Gast
Und wahrscheinlich ist es bei so einem Buch wie mit einem "körperlichen" Lehrer: es kommt der richtige Zeitpunkt der Begegnung, um die Erkenntnisse annehmen zu wollen und auch zu können.....
Ich hoffe, ich konnte deine Frage so halbwegs beantworten? Alles Liebe, Sabine:BS:
Liebe Sabine!
Ich danke dir für dein Posting. Ja du hast meine Frage beantwortet - mehr als das.

Ich bin von Herzen dankbar, dass du seit 4 Jahren meine spirituelle Lehrerin/Meisterin bist.:dnk:
Alles Liebe und einen schönen Sonntag noch:BS:
 
E

EK

Gast
Ihr Lieben!
Im Feber 2010 hab ich das Buch, das letzte Mal gelesen. :) An diesem wunderbaren, verregneten "Relax-Osterwochenende" hab ich das Buch wieder zur Hand genommen und oh Wunder ;) - es liest sich diesmal gaaaaaaaanz anders.
Buchbeschreibung folgt!

Von Herzen, Elisabeth:BS:

P.S. Hab mir auch das Buch "Die Meisterschülerin" von Daniela Jodorf bestellt. Hier der Link dazu: Die Meisterschülerin: Amazon.de: Daniela Jodorf: Bücher
Und jetzt grad als ich den Link gepostet hab, hab ich gesehen, dass es wieder ein neues Buch von der Autorin gibt: Shambhala: Reise ins innerste Geheimnis: Amazon.de: Daniela Jodorf: Bücher ! Kennt jemand von euch das Buch?
 
WIR SIND ÜBERSIEDELT!Gemäß der DSGVO/Datensparsamkeit wurden alle Benutzerkonten (Email Adressen etc.) permanent gelöscht. Dieses Forum ist ein Archiv bzw. inaktiv. Bitte besuche unser neues Forum auf Gesundheit für Körper und Seele!  
Top