WIR SIND ÜBERSIEDELT!Gemäß der DSGVO/Datensparsamkeit wurden alle Benutzerkonten (Email Adressen etc.) permanent gelöscht. Dieses Forum ist ein Archiv bzw. inaktiv. Bitte besuche unser neues Forum auf Gesundheit für Körper und Seele!  

Reise nach Rhodos

  • Ersteller des Themas Sternenzauber
  • Erstellungsdatum
S

Sternenzauber

Gast
Reise nach Rhodos :BS:


Angekommen auf dem Flughafen Faliraki, umfing uns eine neue Welt, warm, laut, hektisch, nach Meer riechend. :LS:

Die Fahrt zu unserem Hotel ging über kahles, steiniges Land, ein paar Olivenbäume, ein paar grüne Sträucher.
In unserer Hotelanlage konnten wir eine wunderbar angelegte Grünanlage bewundern, die direkt am Meer lag.
Mein Begleiter war ein 85 jähriger alter Herr, dessen Wunsch es war noch einmal zu verreisen und er es sehr genoss, das ich täglich viele Stunden um ihn herum war. Normal bin ich nur am Nachmittag für zwei, drei Stunden bei ihm, Hauptsache er hatte sein Essen, konnte auf das Meer schauen und seine Schläfchen, die er natürlich brauchte, machen.
Die ersten zwei Tage war er Krank, Magenverstimmung, danach ist er vorsichtiger mit dem Essen geworden. Leider auch wiederum nur ein paar Tage, dann lag er wieder im Bett.
Der Koloss von Rhodos, Orpheus und Eurydike, Dionysos der Gott des Frohsinns, Pan (wer kennt ihn nicht) Ikaros und so weiter, alte mythische Götter-Sagen und Legenden habe ich auf meinem kleinen Balkon studieren können, während der Herr nebenan schlief. Auf das wunderbare Meer habe ich schauen können, die Farben ständig wechselnd, der ewige Wind, die Wellen, eine Leichtigkeit, wie auch Schwere waren zu beobachten. Und nicht zu vergessen der Himmel mit seinem Wolkenspiel, zauberhaft.
Die vielen Touris, die sich auf den Liegen am Strand räkelten, mit knallroten Rücken oder Beinen, Beim Nachbar Hotel war für die Kinder eine riesige Spielelandschaft errichtet worden, ein großer Wasserpark war gegenüber, mit künstlich erstellten Wellen, die alle überspringen wollten. Spiel, Spaß und viele Aktionen wurden angeboten.
Rundherum ein buntes Völkchen aus verschiedenen Ländern.
Eine kleine Kappelle mit alten Fresken an den Wänden(grichisch-ortodox)
Einmal konnte ich für 15 Minuten alleine einen wunderschönen Sandstrang entlang wandern, sonst waren nur steinige Strände da, ich habe es genossen den Sand zwischen den Zehen zu spüren, das Wasser noch recht frisch, hatte nur (?) 22 Grad, es war ein sehr schöner Augenblick für mich.
Da wir auf der Ostseite der Insel unser Hotel hatten, hatten wir fast jeden Morgen einen Sonnenaufgang, der unbeschreiblich schön war.
Ein klein wenig konnten wir die Insel erkunden, kleine Fahrten nach der alten Ritterstadt Rhodos, eine Museum (Völkerkundl) und die Stadt Lindos durften wir kurz besuchen. Kleine enge Gassen, alte Mütterchen, die von ihren Großeltern Geschirr, Decken und Möbel in winzigen Räumen ausgestellt hatten, ein kleines Geschäft neben dem anderen, laut, eng und heiß. Viele Touristen, Esel, die diese auf die Apokalypse (bei Lindos) hinauf trugen und hinunter.
Leider war die Zeit immer zu kurz, um mehr von diesen Dingen zu sehen. Mein alter Herr, konnte nicht länger als zwei Stunden, dann musste er sich wieder hinlegen.
Wenn man durch die Landschaft fuhr, hat man das Gefühl, die vielen Steine sind kurz vorher einfach hingeworfen worden. So locker lagen oder hingen sie an den Felsen, Staub, viel Staub, obwohl die Einheimischen bei 26 Grad Wärme sagten, es wäre noch Winter.
Viele kleine Kostbarkeiten der Erfahrung und Erinnerung durfte ich mitnehmen. Auch meine Geduld neu auf die Probe stellen, denn mein Begleiter sehr Dement und einfach nur noch da, ohne große Wünsche , Hauptsache er ist nicht alleine, sollte ja diese auch erfüllt bekommen.
Wieder angekommen in Deutschland, umfing uns ein so sattes Grün, in so verschiedenen Farben, das es umwerfend war. Alles so sauber, geordnet, Blumen über Blumen.
Zwei so verschiedene Welten in der Kultur, Fauna und Flora, , die Griechen doch noch sehr stark in ihren Traditionen verhaftet, sehr einfach in ihrem Lebensstil. Wir in unserer Offenheit, Großzügigkeit, unserem Perfektionismus. Alles sehr tief beeindruckend.
Nun Danke ich euch für eure Geduld beim Lesen.
Herzlichst
Felicitas
 
E

EK

Gast
Hallo liebe Felicitas!
Danke für deine Reisebericht:LS:! Du hast das so eindrucksvoll erzählt, dass ich mich schon auf meinen Urlaub freue:BS:.
 
S

Sternenzauber

Gast
Liebe Elisabeth,
dann wünsche ich dir von Herzen eine wunderbare Zeit, du wirst seheh, dich wird eine andere Welt empfangen, viel Licht und ganz viel Wärme.
Wann fliegst du ????
Herzlichst
Felicitas
 
E

EK

Gast
Hallo!
Wir sind ab 25. Juli in Urlaub! Wir fliegen zwar nicht doch wir fahren einige Tage ans Meer nach "bella Italia". Is ja ein Katzensprung von Kärnten aus.:DH:LS: Freu mich schon sehr auf "endlich mal weg.....":BWS::BS:
 
S

Sternenzauber

Gast
Liebe Elisabeth,:BS:
Italien, ein wunderbares Land. Ich war mal in der Toskana, das war unglaublich schön.

ich wünsche dir von Herzen viel Spass, freudige Ereignisse, Sonne, Wasser und viel Licht und Liebe.:DH Und eine gute Erholung.

Herzlichst
Felicitas:rgbogen::gns:
 
A

Atlantis

Gast
Liebe Elisabeth,


:smmer: :smmr: auch ich wünsche traumhafte Tage in bella Italia, und freue mich mit euch.

Grüße aus Köln ( welches zwar nicht am Meer, aber immerhin am Rhein :VL2 liegt )

Biggi
 
WIR SIND ÜBERSIEDELT!Gemäß der DSGVO/Datensparsamkeit wurden alle Benutzerkonten (Email Adressen etc.) permanent gelöscht. Dieses Forum ist ein Archiv bzw. inaktiv. Bitte besuche unser neues Forum auf Gesundheit für Körper und Seele!  
Top