WIR SIND ÜBERSIEDELT!Gemäß der DSGVO/Datensparsamkeit wurden alle Benutzerkonten (Email Adressen etc.) permanent gelöscht. Dieses Forum ist ein Archiv bzw. inaktiv. Bitte besuche unser neues Forum auf Gesundheit für Körper und Seele!  

Nahrung Segnen!?

D

die Konia

Gast
Hallo ihr lieben!

Georg hat mich in einem Thread auf die Idee gebracht, darüber mal ein Thema auf zu machen.

Ich Segne mein Essen nicht, bin dem aber nicht abgeneigt, es selbst anzufangen. Ich vergesse so etwas gerne, mal! :rolleyes:

Wie denkt ihr darüber?
Was könne sich da verändern, was bringt das?

liebe grüße Konia
 
L

Lotus Heart

Gast
Liebe Konia,
darf ich dir dazu ein sehr spannendes Erlebnis von mir erzählen:

Ich hatte immer Hautprobleme (Mitesser, trockene Haut , schuppig, zu Ekzemen neigend).
Weil ich mir schon lange Zeit sicher bin, dass dies lediglich mit meiner Ernährung zu tun hat, ich aber vor einem Jahr noch nicht so weit war, eine wirklich gravierende Umstellung durchzuziehen, habe ich mich damals entschlossen, mich auf Lebensmittelunverträglichkeiten austesten zu lassen.
Ich hatte von einer Frau gehört, die das mit Bioresonanz macht. Ich kannte die Methode schon und war sehr gespannt.
Zu diesem Zeitpunkt hatte ich bereits meinen 2. Grad in Reiki gemacht und Matthias hat uns immer vorgeschlagen, unsere Nahrung vor dem Verzehr mit dem 1. Symbol zu segen, um sie entweder zu reinigen oder verträglicher zu machen.

Auf der Liste standen letztendlich als stark unverträglich:
Lactose
Milchzucker
Kuhmilch
Zitrusfrüchte (Zitrone, Orange, Banane)
Schweinefleisch

Leicht unverträglich:
Zwiebel
Hefe

Ich habe die Frau gebeten, mir ein Fläschchen mit einer stark unverträglichen Substanz und eines mit einer leicht unverträglichen Substanz in die Hand zu geben und habe sie gefragt, ob ich einen Test machen dürfte.
Sie hat eingewilligt.
Ich habe also die Fläschchen mit der Zitrone und mit der Hefe in meine Hände gelegt und sie gesegnet - so in der Art:
Ich bitte die geistige Welt, diese Nahrungsmittel zu segnen und auf meine Energie einzuschwingen, sodass ich sie gut vertrage.
Ich habe auch noch ein bisschen Reiki geschickt (sicher ist sicher :D).

Die Frau hat beide Substanzen danach noch einmal getestet und ist fast von ihrem Stuhl gefallen. Ich hatte absolut keine Anzeichen einer Unverträglichkeit mehr. :DH

Sie hat mich danach ausgequetscht, wie ich das mache und wo ich das gelernt habe... :D Sie würde monatelange Therapien mit Leuten machen, die Unverträglichkeiten haben mit nur sehr langsamen Fortschritten und oft nur geringen Erfolgen.
Ich habe ihr erklärt, dass der ganze "Zauber" rein aus dem Segnen besteht. Sie hat die Welt nicht mehr verstanden....

Ich hoffe, ich konnte dir mit diesem Beispiel ein wenig weiterhelfen! ;)

HERZlichst
Gabi :BS:
 
D

Das Nilpferd

Gast
liebe gabi, liebe alle :BS:

das ist spitze :LS: ich freu mich immer so wenn etwas soo offensichtlich zu tage tritt :D nicht dass ich zweifle, aber solche "geschichten" höre ich volle gerne :LS:



als kinder haben wir auch immer ein tischgebet gesprochen, aber jetzt wo ich "schon groß bin ;)" mach ich das leider nichtmehr.

robin und ich waren ein paar tage bei einem yogakurs in wien und da haben wir auch vor dem essen gebetet. das war großartig! und das essen war einfach viel besser verträglich. zwas waren die ganzen tage sicher anders zu bewerten (viel meditieren und so) aber vor dem essen nochmal sich bewusst zu machen, woher das kommt und dankbar sein ist schon toll. (und es hat auch soooo gut geschmeckt, wenn der telle rmit duftendem essen vor einem steht und man "Muß" erst beten.. dann können auch physiologisch die ganzen säfte aktiviert werden...also sogar "schulmedizinisch" sinnvoll.....:rolleyes:..).

auch das geyatri-mantra (schreibt man das so?) soll wunder wirken.
und wie man beim kochen drauf ist, ist ja auch nicht "wurscht"....da gehn die energien auch mit rein ins essen, das habe ich selber shcon oft erlebt. auch da soll das mantra gegensteuern.


bis bald :BS:
nili
 
L

Lotus Heart

Gast
:DH
auch das geyatri-mantra (schreibt man das so?)
Liebe Nina,
fast :D Gayatri [/URL]-Mantra mit a.
Ja, dieses Mantra gibt wirklich eine wunderbare Energie ab!

Was das Essen betrifft, habe ich mir auf deine Empfehlung gerade ein paar Köstlichkeiten zum Probieren bestellt.

Leute, da müsst ihr mal reinschauen: Administrator Hinweis: Link fehlerhaft und entfernt

Zwar sind die Sachen nicht gerade billig, aber ich bin überzeugt, dass man den Preis auch schmeckt :D

HERZlichst
Gabi
 
G

Georg P. Curant

Gast
Nahrung segnen - Essen MIT LIEBE zubereiten

Hallo ihr Alle !

Danke Gabi-Lotus Heart und auch Nina-Das Nilpferd für eure Beiträge!

Liebe Gabi-Lotus Heart!

Ja es ist erstaunlich, was der Segen alles ausmachen kann. Scheint wie reinste Hexerei zu sein!

Es gibt also scheinbar doch mehr auf der Welt, als uns das von der Natur -Wissenschaft versucht wird einzureden. Oder?

Und Bio-Resonanz ist eine herrliche Methode, um die Verträglichkeit von Nahrungsmitteln zu überprüfen. Kann ich nur bestätigen.

Bist du auch eine Hexe? Wenn dem so ist, dann freut sich der 'Klub der Hexen und Hexenmeister', dass es ein neues Mitglied geben könnte!

Liebe Nina-Das Nilpferd! (Nilli, Tante Nilpferd - sag wie viele Namen für dich hast du denn eigentlich noch auf Lager?)

So weit ich weiss, schreibt man 'GAYATRI' so.

Unsere Vor-Vorderen (Vorfahren) waren auch nicht gerade blöd, wenn sie das Essen gesegnet haben. (Tisch-Gebet, Ernte-Dank-Fest)

Ich halte mich für ein 'bissale' feinfühlig, auch was das Essen betrifft, und vermeine sehr wohl zu spüren, ob etwas GEKOCHT ist ODER MIT LIEBE ZUBEREITET IST. Das eine füllt den Magen, das andere macht ein wohliges Gefühl im Bauch.

Drum haen die Hausfrauen früher am liebsten ALLE Nahrungsmittel selbst hergestellt, soweit es eben möglich war (Nudeln, Suppen, Teige usw), und dann mit LIEBE ZUBEREITET. Nix fertig kaufen oder vom Tiefkühlschrank vorgekocht nehmen. Das wär nix für die gewesen, auch wenn's das schon gegeben hätte!

Und die (Natur)-Wissenschaft hat sicher Schwierigkeiten mit dem SEGNEN, weil das nix 'Reales', Materielles ist, denn dort sind die Grenzen dieser 'Zunft'. Und da stehen sie an und versuchen dann mit vielen, oft lateinischen Worten und 'gscheiten' Reden die eh unverständlich sind, klar zu machen, dass sie allein recht haben müssten.

Gut, glaube jeder, wie er glauben will, und soll jeder machen, was er meint, was für ihn gut ist. (Natur)-wissenschaftlich nachgewiesen oder auch nicht.

Mir persönlich schmeckt und bekommt jedes Essen sicher immer besser, das mit LIEBE zubereitet ist! Aber ich meine, auch Tiefgekühlte Speisen gesegnet, schmecken trotzdem gesegnet besser als ungesegnet.

Guten Appetit ihr Alle, wünscht euch von Herzen :BS:

Georg
 
D

die Konia

Gast
Dankeschön

Hallo ihr,

Ich habe eure Beiräge gerne mit Interesse gelesen!
Ich bin auf dem Gebiet neuling. ;)
Ich mache es einfach so, wie es mir gefält, mit dem Segnen.

Mein Gefühl spricht sehr viel mit mir und öfters freue/wundere ich mich dann wenn es mir von außen bestätigt wird. Das jemand etwas dazu schreibt, es auch so macht.
Z.b. mit dem Kochen.
Mir ist es wichtig, das ich bei Kochen, wenn ich Koche, es alleine machen kann. B.z.w. das mich keiner Negativ belästigt.
Ich mag das essen von meiner ErsatzMutter oft gar nicht mehr essen, es tut mir nicht gut, sagt mir mein Korper mit unwohlsein. Er bildet oft zuviel Säure danach. Vielleicht ist meineMutter sauer? :rolleyes: Ihr essen brennt mir zu stark im hals. Es tut weh.

Liebe Lotus Heart,
Schön zu lesen. Ich mag diese Erlebniss Geschichten! :DH

Lieber Georg,

Ich reagiere ofters mal mit zuviel Säure, dann esse ich mal mehr Obst und Gemüse, oder schlucke eine Basen Kapsel. Die tuen mir gut! ;)

liebe grüße Konia - Carolin



 
G

Georg P. Curant

Gast
Essen segnen

Liebe Konia - Carolin !

Wenn dich das Essen deiner E-(rsatz)-Mutter sauer macht, so probier halt jedes mal, wenn du ein von ihr zugerichtetes Essen zu dir nimmst, dieses Essen vorher immer zu segnen.

Es genügt, dies in Gedanken zu tun und vielleicht auch auf das Essen zu schauen, damit die Energie auch dorthin fliesst. Und vielleicht denke auch an Liebe und es möge deinem Körper wohl bekommen. Und denke auch ans Danken, dass du dieses Essen bekommst.

Nach meinem Verständnis ist es nicht notwendig irgendwelche Handbewegungen zu machen oder etwas zu sprechen (wie es in den Kirchen gemacht wird). Allein der Gedanke des Segnens genügt! Probier's aus. Ich bin neugierig, wie das bei dir wirkt!

Vielleicht denkst am Anfang nicht bei jedem Essen daran, egal wo du isst und von wem das Esssen zubereitet wurde, aber mit der Zeit wird es sicher eine Gewohnheit.

Alles Liebe :BS:

Georg

 
L

Lotus Heart

Gast
Hexe in Ausbildung

Lieber Georg,
diese Frage hat ein Lächeln auf meine Lippen gezaubert :DH.
Ja, ich bin ein Hexen-Lehrling oder wie unsere Nachbarn sagen würden eine Azubi-Hexe :clown:.
Manchmal geschehen Dinge, die scheinbar so aussehen, als ob es Hexerei wäre. Mir ist aber sehr wohl klar, dass dies nix mit "faulem Zauber" zu tun hat, sondern schlichtweg göttliche Führung ist.

Mir ist gerade vorgestern wieder was Lustiges passiert (also wieder eine kleine Erlebnisgeschichte :D):
Kurz bevor wir zum Reiki-Treff gefahren sind, habe ich noch in meine Mailbox geschaut und ein Mail von einem Mann gelesen, der die Wohnung eines ehemaligen Kunden von uns gekauft hat und einen Ersatzteil bestellt hat und der uns in diesem Mail bitterböse beschimpft hat (ungerechtfertigterweise). Er hat vor Weihnachten angerufen und wollte diesen Ersatzteil gleich haben (hatte wahrscheinlich Urlaub und wollte das erledigen). Ich hatte ihm schon damals gesagt, dass Günther sich das Teil zuerst ansehen muss und wir über Weihnachten keine Chance haben, einen Ersatzteil zu bekommen, weil alle Lieferanten Weihnachtsurlaub haben, was er zuerst auch eingesehen hat. Im Jänner hat er uns dann Fotos von dem Ersatzteil geschickt und Günther hat ihn dann auch gleich bestellt und direkt zu ihm schicken lassen. Als ich sein Mail erhalten habe, hatte ich die Rechnung bereits 2 Tage im Haus, also sollte auch die Zustellung bereits erfolgt sein. Ich habe ihm also zurückgeschrieben (ganz nett), dass es mir leid tut, doch er müsste das Paket bereits haben.
Wir sind dann weggefahren. Und irgendwann im Laufe des Abends, ich kann mich nicht erinnern, wann es war, sehe ich plötzlich ein einzeiliges Mail vor meinem geistigen Auge, indem er sich für sein bitterböses Mail entschuldigt. Ich habe den Gedanken gleich wieder losgelassen (so auf die Art: Kann ja nicht sein).
Und siehe da: Gestern morgen mache ich meine Mailbox auf und sehe, dass ich ein Mail von ihm bekommen habe:
"Sehr geehrte Frau X,
habe heute am Nachmittag tatsächlich das Paket der Fa. Schachermayer erhalten und möchte mich deshalb für meine kritisierenden Worte entschuldigen!"

Einzeilig - genauso wie ich es gesehen habe. Ich traute meinen Augen nicht. Soviel zum Thema Hexe :clown:

Aber nun zurück zum Essen:
Ich reagiere ofters mal mit zuviel Säure, dann esse ich mal mehr Obst und Gemüse, oder schlucke eine Basen Kapsel. Die tuen mir gut! ;)
Liebe Konia,
ja, ich habe das die letzten Jahre genauso praktiziert - mit Kapseln & Co. zum Ausgleich meiner Esssünden :eek:.
Doch dann habe ich das Buch "Fit fürs Leben/Fit for Life" gelesen und mein Essverhalten und auch die -gewohnheiten komplett umgestellt. Ich ernähre mich nun seit 29. Dezember nach diesem Konzept und fühle mich einfach total wohl. Ich bin weder übersäuert noch habe ich Verdauungsprobleme und meine Haut und mein Gewicht haben sich sehr zum Positiven verändert.
Natürlich kann man sich mit künstlichen Mitteln behelfen, um die Übersäuerung, die Verstopfung etc. in den Griff zu bekommen (auf jeden Fall besser, als gar nichts dagegen zu tun). Aber mir ist eine natürliche Gesundheit jetzt sehr wichtig.

Nach meinem Verständnis ist es nicht notwendig irgendwelche Handbewegungen zu machen oder etwas zu sprechen
Dem kann ich nur zustimmen. Die Intention, also die Absicht alleine genügt vollkommen. Du kannst dein Essen ruhig in Gedanken segnen und darum bitten, dass es dir wohl bekomme.
Im Buch von Karin Kolland "Intuitives Reiki" schreibt sie, dass sie sich angewöhnt hat, ihre gesamten Einkäufe, wenn sie vom Einkaufen nach Hause kommt, gleich zu segnen. Das ist natürlich auch eine praktische Alternative für jene, die nicht so gerne Tischgebete sprechen.
Aber für nicht selbst zubereitetes Essen empfiehlt sich sicherlich die Vorgehensweise mit dem stillen Segnen. ;)

Alles Liebe
Gabi :BS:
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
F

Friedensengel

Gast
Segnen

Ich segne, bez. wir segnen unser Essen immer auf dem Tisch und reichen es dem Vater- Gott zum dank hin, dass wir diese Speise jetzt zu uns nehmen dürfen.
Das heist nicht, dass wir ohne Liebe kochen, nein ganz im Gegenteil. Aber nach dem segnen und ein bisschen Reiki geben , schmekt das Essen um vieles besser und dass nicht nur im Gasthaus, sondern an allen Tischen, auch dem Zuhause. :DH
 
E

EK

Gast
mhhhh?! nachdenk

Ihr Lieben.

Ich danke euch für die wertvollen Tipps. Ich werde beim Kochen:kochen: viel Liebe:VL2 dazugeben und beim Essen noch einen großen Löffel Segen!:LS:


So, nun aber los - ab in die Küche!!!! Heute gibts bei uns pikanten Kaiserschmarrn.:MZS:

Alles Liebe
Elisabeth
 
J

Jura

Gast
Hallo ihr Lieben, alle zusammen,es ist wunderschön eure Beitäge zu lesen.
D A N K E.
Ich möchte nur einen Satz dazufügen.Wir dürfen auch die liebeMutter Erde nicht vergessen. Wir sagen auch zu unserm Tischgebet dazu.

LIEBE MUTTER ERDE DANKE DAS DU UNS NÄHRST :blum: und jedesmal gibt sie uns eine wunderschöne ENERGIE dann schmeckt das Essen noch einmal so gut.
 
B

Betti

Gast
Allo Ihr Lieben

Ich danke euch für die interssanten Beiträge. Das mit dem segnen werde ich ausprobieren, zumal ich in letzter zeit etwas schierigkeiten habe, meine Nahrung mit genuss zu essen. Nichtmal die Weihnachtsente schmeckte mir so wie früher:WS:

:BS:Lieben Gruß Betti
 
D

die Konia

Gast
Gute Idee

Liebe Jura,

Das ist eine GUTE Idee. :DH

Bis jetzt merke ich noch nicht fviel. Habe auch noch nicht ein Gesegnetes Essen von meiner E.Mutter gegesen.

lieben gruß
Konia
 
G

Georg P. Curant

Gast
SEGEN - Vater-Segen / Mutter-Segen

Hallo all ihr Lieben !

Ja es ist schon richtig, der SEGEN sollte männlich UND weiblich sein1

Ich hab einmal gehört, dass man bei den Schriftrollen-Funden von Quumran am Toten Meer die ältesten Bibeltexte gefunden haben soll.

Und in diesen Texten sollen unter anderem zwei zusätzliche Worte gefunden worden sein, die in späteren Zeiten weggelassen worden sind beim sogenannten Vierten Gebot der 'zehn Gebote' des Moses.

Diese Worte lauten (der) 'Geist' (männlich) und (die) 'Erde' (weiblich)!

Also lautet der genaue Wortlaut so:
Du sollst Vater GEIST und Mutter ERDE ehren, auf dass du lange lebest und es dir wohl ergehe auf Erden. (Also nicht leiblicher Vater und/oder leiblicheMutter).

Und der Sinn ist folgender: Du sollst die GEISTIGEN GESETZE (Vater Geist) und die NATUR-GESETZE (Mutter Erde) beachten.

Ich verstehe das so, dass 'der Mensch' z.B. niemand böses wünschen soll oder ähnliches (geistige Gesetze) und auf der Erde keinen Raubbau
betreiben soll. (Natur-Gesetze)

UND DEMENTSPRECHEND SOLLTE AUCH DER (Speisen)-SEGEN SEIN!
Also: DANK DER (weiblichen) NATUR (Mutter Erde) und DANK DEM (väterlichen) GEIST (Sonne, Kosmos).
(In vielen Sprachen ist 'Sonne' übrigens männlich, im Gegensatz zum Deutschen!).

Georg


 
D

die Konia

Gast
Hallo,

Ich Segne mein Essen, vergesse es ab und zu noch. ;)

Ich merke einen unterschied. Ich mein auch, das ich die Energie des Essen beim Segnen spüren kann, wie sie sich verändert.

Es ist ein unterschied zwischen nicht gesegnet und gesegnet, den ich haber nicht so gut beschreiben kann. Ihrgendwie, das essen ist Freudlicher, angenehmer, weicher. Oder so. :blum:

liebe grüße Carolin-Konia
 
M

marfr

Gast
Dieses Thema hier ist zwar schon etwas älter, aber nicht weniger aktuell. Ich danke allen Mitschreibern für ihre Beiträge, denn Ihr habt mich gerade erinnert, dass ich mit dem Segnen meiner Nahrung etwas konsequenter werden wollte. Ein liebevoller Gedankenanstoß kommt gerade richtig...

:hdku: an alle
Marion
 
S

SW

Gast
Liebe Marion,
danke fürs wieder aufgreifen des Threads!:dnk:
Das Schönste und Spürbarste, was ich in Sachen Essen segnen erleben durfte, war im Ashram von Sai Baba. Da singen sie Mantren beim Kochen und vorm gemeinsamen Essen wird gebetet und gesungen. Mir sind damals die Tränen gekommen, als ich dann vor meinem Blechnapf mit dem köstlichen Essen saß.....einfach mit Liebe gekocht:VL2. Nicht umsonst heißt es auch: "bei der Mama schmeckt´s am besten!" Es sind nicht die Zutaten, es ist die Liebe, die drinnen steckt - der größte Segen überhaupt....
Alles Liebe euch, Sabine:BS:
 
C

Christiw

Gast
Liebe Marion,
danke fürs wieder aufgreifen des Threads!:dnk:
Das Schönste und Spürbarste, was ich in Sachen Essen segnen erleben durfte, war im Ashram von Sai Baba. Da singen sie Mantren beim Kochen und vorm gemeinsamen Essen wird gebetet und gesungen. Mir sind damals die Tränen gekommen, als ich dann vor meinem Blechnapf mit dem köstlichen Essen saß.....einfach mit Liebe gekocht:VL2. Nicht umsonst heißt es auch: "bei der Mama schmeckt´s am besten!" Es sind nicht die Zutaten, es ist die Liebe, die drinnen steckt - der größte Segen überhaupt....
Alles Liebe euch, Sabine:BS:
:WS: na super, jetzt hab ich Pipi in den Augen... schnief... so, geht schon wieder... Danke für diese schöne Erinnerung :D

Alles LIEBE,
Christina
 
M

marfr

Gast
Da singen sie Mantren beim Kochen und vorm gemeinsamen Essen wird gebetet und gesungen. Mir sind damals die Tränen gekommen, als ich dann vor meinem Blechnapf mit dem köstlichen Essen saß.....einfach mit Liebe gekocht:VL2. Nicht umsonst heißt es auch: "bei der Mama schmeckt´s am besten!" Es sind nicht die Zutaten, es ist die Liebe, die drinnen steckt - der größte Segen überhaupt....
Danke, liebe Sabine, fürs Teilen dieser Erfahrung. Es ist schon beim Lesen spürbar... ;)

Bei uns um die Ecke macht morgen einer neuer Bio-Laden auf und nach allem, was wir beobachten durften, wird er eine gute Schwingung haben und entsprechend gerne werden wir dort unsere Lebensmittel holen. Mal morgen von innen betrachten...

:GN:
Marion
 
WIR SIND ÜBERSIEDELT!Gemäß der DSGVO/Datensparsamkeit wurden alle Benutzerkonten (Email Adressen etc.) permanent gelöscht. Dieses Forum ist ein Archiv bzw. inaktiv. Bitte besuche unser neues Forum auf Gesundheit für Körper und Seele!  
Top