• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Marokko - ein Traum

#1
Hallo ihr Lieben,

heute habe ich diese schöne Dokumentation über Fes in Marokko (dank Sabine) gesehen. Wer mich kennt weiß, dass ich Marokko liebe,


Umarmung von Herzen,
Alles Liebe,
Matthias
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Micha

Well-Known Member
#2
Liebe Sabine, danke fürs finden, lieber Matthias, danke für das reinsetzen. :dnk: :kltsch:

Ich war zwar noch nie in Marokko, jedoch liebe ich Altstädte. So wie auch in der Doku gezeigt. Die engen Gassen, das Einfache, die Gebäude und das Treiben und Handeln. Es ist so schön zu sehen, wie diese Menschen das einfache Handwerk noch praktizieren. Ohne Maschinen, nur durch ihre eigene körperliche Arbeit. Wer kann dies noch? Ich durfte dies in Sardinien und Sizilien genießen. Weit weg vom Tourismus. Ich habe mich so wohl gefühlt unter all den Einheimischen. Durfte deren Kultur und Mentalität kennenlernen und achten. Nun, noch schöner wäre es gewesen, wenn ich viel besser Italienisch sprechen hätte können. :rolleyes: Denn deutsch war nicht, das ist klar, jedoch auch kein Einglisch. Also Wörterbuch gekauft und einfach drauf los gesprochen. Wir bekamen immer alles, was wir brauchten. Dabei habe ich sehr viel Liebe und Hilfsbereitschaft, sowie auch Dankbarkeit der Bewohner genießen dürfen. :dnk: Oh mann, jetzt treibt mich im Moment das Fernweh. Ich fühle mich, als wäre ich dort und genieße diese Erinnerungen, die sehr weit zurückliegen. Ja, das war für mich eine sehr schöne Zeit, und so es kommen soll, wird sie wieder da sein. In Sardinien wollte ich damals bleiben, habe ich doch zusammengerechnet ein halbes Jahr dort verbracht. Leider hatte die Bundeswehr damals keinen für mich geeigneten Platz, bzw. keine Planstelle. Und wer weiß, vielleicht werde ich ja mal Sarde.

Liebe Grüße

Michael
 
#3
Lieber Micha,

teile sehr gern u. intensiv Deine beschriebenen Erfahrungen...
Toscana, Griechenland, ein Gebiet in Russland ( ist ja bischen größer, war noch nicht überall...)...

es ist überall Licht und Schatten...
doch, bei diesen Unternehmungen, immer weit weg vom Tourismus in dem Sinne,
habe ich das Glück gehabt,
mit Mensch und Natur sprichwörtlich in der Sonne zu sein,
die Schatten weit, weit hinter mir.

Die Zeit ist reif,
Matthias hat , ***den Startschuß*** gegeben...nix wie weg...

Herzlichst, genieße die Ursachen Deiner Fernwehgefühle,
liebe Grüße
Emmyli