WIR SIND ÜBERSIEDELT!Gemäß der DSGVO/Datensparsamkeit wurden alle Benutzerkonten (Email Adressen etc.) permanent gelöscht. Dieses Forum ist ein Archiv bzw. inaktiv. Bitte besuche unser neues Forum auf Gesundheit für Körper und Seele!  

Loslassen

  • Ersteller des Themas Abendschein
  • Erstellungsdatum
A

Abendschein

Gast
Die Menschen reden vom Loslassen ,
wie mache ich das Genau? Wie lasse ich los?
Jeder Abschied tut so weh. Trennung, kein
Aufwiedersehen! Ich hadere mit mir, im Moment.
War es Richtig, war es Falsch? Vielleicht doch den
Weg wieder zurück gehen, nocheinmal von vorne
anfangen? nein! Es gibt kein Zurück.
Vielleicht viel später nocheinmal, das man sich begegnet,
anders,aber nicht mehr so wie vorher, wie Jetzt.
Und doch tuts so weh. Einen Menschen
gehen lassen. Warum ist nur manchmal alles so
furchtbar kompliziert?


Liebe Grüße, der nachdenkliche und traurige:WS:
Abendschein

 

Weißer Wolf

Administrator
Liebe Abendschein,

ich danke dir von Herzen für deine Zeilen... Starke Bindungen enstehen uns dadurch, wenn ein eigener empfundener Mangel durch mein Gegenüber berührt wurde.
Ich rate dir zu dieser Übung: Die Acht von Phyllis Krystal

Link entfernt

Gott liebt dich, du schaffst das!

Umarmung von Herzen,

Matthias
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gabi2

Gast
Danke Matthias, diese Übung mit der 8 muss ich jetzt wirklich mal probieren.
Obwohl ich einerseits sehr gut nein sagen kann, bemerke ich aber dass ich mich von eîner meiner Freundinnen immer wieder unter Druck setzen und manipulieren lasse. Aus dem einfachen Grund, weil sie krank ist und ich dann Schuldgefühle bekomme, wenn ich ihr einen Wunsch abschlage.
Nur ist es leider so, dass sie selbst,obwohl sehr intelligent aber kopfgesteuert, kaum Rücksicht auf meine Bedürfnisse nimmt.
Wenn sie etwas möchte, muss ich einfach sofort da sein, obwohl dies auch Zeit hätte bis zum nächsten Tag, sonst ist sie beleidigt.
Sie kann jederzeit anrufen aber nicht am Abend da ich arbeite. Und obwohl ich ihr immer sage, gehen wir in meiner Freizeit einen Kaffe trinken, dann bin ich entspannt,--kommt sie genau dann wenn ich im Stress bin am Abend. Letzte Woche läutete sie bei mir und ich war nicht da. Dann hörte ich eine Woche nichts von ihr, und wollte sie am Pfingstmontag zum Essen einladen. Aber ich kam gar nicht dazu, da es sofort Vorwürfe hagelte, dass sie geläutet hat und ich nicht aufmachte,obwohl ich nur schnell noch mal was einkaufen war. Sie hätte ja anrufen können,aber das war schon zuviel. Und ich habe dann keine Ahnung was jetzt wieder in ihrem Kopfe vor sich geht
Dieses Mal habe ich ihr die Meinung gesagt, dass es so nicht geht und ich auch meine Verpflichtungen habe und darum gebeten, dass sie auch mal Rücksicht auf mich nimmt, denn sie ist pensioniert und ich arbeite noch.
Nun ich habe ihr dann noch ein sms geschrieben,wenn sie etwas braucht soll sie mich anrufen. Ende Monat geht sie für 10 Tage ins Spital und ich überlege ernsthaft,ob ich sie besuchen gehe, wenn sie sich vorher nicht meldet.
Hier möchte ich gerne mal mit dieser 8 arbeiten, denn ich finde, Krankheit ist kein Grund,andere damit immer unter Druck zu setzen, denn ich ärgere mich dann tagelang weil ich nicht verstehe dass ein Mensch so egoistisch sein kann. Auch hatte ich schon das Gefühl, dass ich ihr oft (unbewusst) Stress und Agressionen abnehme, denn oftmals geht es mir dann nicht mehr gut, wenn ich zu lange mit ihr zusammen bin. Wenn ich sie nicht schon über 30 Jahre kennen würde und sie nicht im gleichen Hause wohnen würde, hätte ich den Kontakt schon lange abgebrochen. Aber mir würde es auch reichen, wenn ich mental und emotional Grenzen setzen könnte, da mich dies viel Engergie kostet.
Alles Liebe Gabi
 
R

Renate

Gast
Hallo Matthias,

ich hab mir gerade die Übung zum Loslassen mit der Acht von Phyllis Kristal durchgelesen und hätte eine Frage dazu:
soll ich mich einem Thema nach dem anderen widmen, oder ist es auch möglich mehrere Achten zu bearbeiten?
Ich hätt da nämlich so einiges........ ;-))

Danke schon jetzt für deine Antwort
Liebe Grüße Renate
 

Weißer Wolf

Administrator
Hallo liebe Renate, :BS:

ich danke dir von Herzen für deine Zeilen. Bei dieser Übung ist es wichtig, eine zu Ende zu führen und dann erst die nächste zu beginnen.
Der Grund ist einfach: es ist eine tiefgehende Botschaft an das Unterbewusstsein und so ist es wichtig auf eine Sache konzentriert zu sein.

Umarmung von Herzen,
Alles Liebe,
Matthias
 
R

Renate

Gast
Lieber Matthias,

nochmal Danke für deine Antwort!
Ja, das klingt verständlich. Dann werd ich meine Themen der Reihe nach bearbeiten......der Weg ist das Ziel, oder? ;-)
Alles Liebe Renate
 
K

kokology12

Gast
Der traurige Abenschein spricht mir aus dem Herzen. Du bist nicht allein, auch ich kämpfe mit dem Loslassen.....
Wünsche Dir viel Kraft und Lichtblicke....
Sei umarmt.....Kokology
 
M

marfr

Gast
Liebe Kokology,

das Kuriose am Loslassen ist ja, dass wir mit uns kämpfen, solange es innere Barrieren gibt, warum wir nicht loslassen möchten. Wenn es dann aber mal soweit ist, die Zeit reif ist etwas in der Gänze loslassen zu können, der innere Prozess abgeschlossen, dann geschieht es "wie von selbst".

Ich denk, solange wir am Kämpfen sind, will gesehen werden, was uns noch hindert, an was wir da haften und warum. Wenn das verstanden und gesehen ist, wirds schon leichter.

Alles Liebe
von Herzen

Marion
 
WIR SIND ÜBERSIEDELT!Gemäß der DSGVO/Datensparsamkeit wurden alle Benutzerkonten (Email Adressen etc.) permanent gelöscht. Dieses Forum ist ein Archiv bzw. inaktiv. Bitte besuche unser neues Forum auf Gesundheit für Körper und Seele!  
Top