WIR SIND ÜBERSIEDELT!Gemäß der DSGVO/Datensparsamkeit wurden alle Benutzerkonten (Email Adressen etc.) permanent gelöscht. Dieses Forum ist ein Archiv bzw. inaktiv. Bitte besuche unser neues Forum auf Gesundheit für Körper und Seele!  

Hirschbirntiramisu

A

ananda

Gast
Ihr Lieben:BS:

Mundi und ich waren in den Weihnachtsferien wieder in Pöllau bei Hartberg in einem feinen Wellnesshotel. Mah, so gut gegessen hab ich schon lang nimma wie
dort. Man hat gemerkt, dass alle Produkte frisch, regional und biologisch sind. :DH Am ersten Abend gab es als Nachspeise Hirschbirntiramisu. Einfach herrlich.
Die Hirschbirne ist eine typisch steirische Birne. Der Name Hirsch leitet sich in diesem Fall vom alten Wort Hiarbst ab, weil die Birne erst im späten Herbst geerntet wird. Ich hab das Tiramisu nun mal zuhause ausprobiert, in der alkoholfreien Variante, nur mit Rumaroma. Die gedörrten Birnen (waren keine Hirschbirnen) bekam ich im Reformhaus. Wichtig: Das Tiramisu 24 Stunden ziehn lassen. :aegs::blum:

Hier das Rezept :

HIRSCHBIRNENTIRAMISU:

Zutaten:

250 g Mascarino, 3 Dotter , 120 g Zucker , etwas Hirschbirn- saft, Zimt, Vanillezucker, 1⁄2 kg Birnen als Mus gekocht 50 Stk. Biskotten , 1⁄2 l Schlag, Zimt zum Bestreuen Hirschbirnen (Dörrbirnen klein gehackt und 12 Std. mit Rum und Hirschbirnbrand marinieren).

Zubereitung:

Dotter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, Mascari- no, etwas Hirschbirnsaft und Zimt beigeben, Birnenmus der Dottermasse beigeben. Biskotten in Hirschbirnsaft mit etwas Rum tränken und in eine Form legen, mit einem Teil vom steif geschlagenem Obers bedecken und mit der Mascarino- masse bestreichen. Zimt darüberstreuen. So Lage für Lage (dreimal) vorgehen. Mit Schlagobers abschließen. Über Nacht in den Kühlschrank stellen. (Quelle: Hotel Retter, Gerti)

herzliche Grüsse, Susanne
 
E

EK

Gast
Liebe Susanne!
Dieses Dessert ist einfach köstlich. Herbert hat mir gar nichts abgegeben, weil er meinte ER hat das von DIR bekommen. :aegs::clown: Nein, Joke!!!! Natürlich hätt ich was bekommen wenn ich gewollt hätte. Ich hab ihm "meinen Teil" überlassen, weil es ihm so gut geschmeckt hat. :blum: Es war war eine Freude ihm beim Essen zuzuschauen.:BS:

Raimund und du könntet Konditorei eröffnen. Beim Adventkränzchen habt ihr alle mit diesen wunderbaren Kekslan verzaubert und jetzt dieses herrliche Tiramisu!:DH;)

Danke.
Umarmung von Herzen,
Elisabeth
 
E

EK

Gast
P.S.: Liebe Susanne, lieber Raimund! Bitte auch das Rezept von dem wunderbaren "Geburtstags-Hauptgericht" posten!
Danke!
Umarmung euch zwei Gourmetköchen :)
Elisabeth
 
A

ananda

Gast
Liebe Elisabeth.:BS:

Ich freu mich so, dass euch geschmeckt hat ihr Lieben und Herbert das leckere Nachspeisal so genossen hat:LS:. Du, das mit so einer kleinen feinen spirituellen Konditorei, wo´s auch viel Chai und Vorträge von Herbert und dir:DH gibt, is ja gar nicht so eine schlechte Idee. mh......:gns:. Nur wer sponsert uns das Ganze:nsnbrn:

Weitere Rezepte des Herbert Gala Geburtstagsmenus gibt morgen liebe Elisabeth, Susal is heut schon supamüde:SG:..

Gutenachtküsschen, Susanne
 
L

Lotus Heart

Gast
Ihr Lieben,
ich hatte mal irgendwo ein Apfelmus-Tiramisu - das war so ähnlich! Schmeckte auch total lecker!!

Bin schon gespannt auf das Geburtstagsmenü-Rezept!!

HERZlichst
Gabi

P.S.: Liebe Susanne, melde mich wie versprochen noch diese Woche bei dir!! :mrmng:
 
A

Atlantis

Gast
Ihr Lieben,

das Birnentiramisu mit Hirsch :blum: klingt super lecker, zumal kein Kaffee drin zu sein scheint, gegen den ich nämlich allergisch reagiere.
Aufgrund der alkoholisierten Birnen ( :RNS: ) ist diese Nachspeise allerdings nix für Kinder.

Wie verhält sich das denn mit dem Apfelmus - Tiramisu ?

Und was meint ihr, die ihr diese Speise schon genossen habt, denkt ihr das Ganze schmeckt auch, wenn man die Birnen zuvor nicht einlegt?

Wäre ja generell interessant, nicht nur aus Sicht der Kinder, sondern vielleicht auch für Menschen, die aus anderen Gründen auf Alkohol verzicheten möchten.

Grüße von Herzen,

Biggi
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
A

ananda

Gast
Liebe Biggi.

Auch meine Variante des Tiramisu´s war alkoholfrei, ich hab lediglich etwas Rumaroma der Mascarino-masse beigefügt. Die gedörrten Birnen hab ich zuerst klein gehackt und dann etwa 2 Stunden in Birnensaft eingelegt. Die sollten schon aufweichen, nachdem sie dann als Art Birnen-paste zum Schluss vor dem Serviern oben drauf gestrichen werden. Ich habe auch beim Spar ein Apfel-Birnen-Zimtmus gekauft und nicht 1/2 Kilo Birnen gekocht und püriert...
Alles ist möglich, fast alles :blum:

und das Hirsch kommt von alt-steirischen Hiarbst, aber das hab ich eh alles ganz am Anfang geschrieben.:gns:

alles Liebe dir, Susanne

Liebe Gabi: ich freu mich auf dich..:BS:
Liebe Elisabeth, liebe Gabi: Rezeptnachschub gibts am Abend, bin mit Morzi auf den Weg zum Rauschelesee eislaufen:BWS:
 
A

Atlantis

Gast
Ihr wundervollen Küchenfeen,

von Herzen danke für eure Antworten.
Bei mir gab es zu Weihnachten "nur" Eis aus der Tiefkühltruhe. Bratapfel hieß es, aber wirklich toll fand ich das nicht, zumindest nicht kreativ, aber mir fiel nichts pfiffiges ein.
Tiramisu ist mal was ganz Neues für mich, da ich den bisher nur mit Kaffee kannte und so darauf verzichten mußte.

ich freue mich schon auf's Ausprobieren, und ja, Kreativität und Abwandlungen finde ich auch immer :DH, nur hierbei war ich jetzt unsicher, da ich eben mit Tiramisu 0,0 % Erfahrung habe.
Da wollt ich doch lieber mal die Kenner der Szene fragen :blum:.

lecker, schlecker Grüße von Herzen,

Biggi
 
L

Lotus Heart

Gast
Liebe Biggi,
also Tiramisu gibt es ja in allen nur denkbaren Variationen!
Schau mal hier: Administrator Hinweis: Link fehlerhaft und entfernt

Und hier ist auch das Apfelmus-Tiramisu drin (siehe "Steirisches Tiramisu)! Dann brauch ich mein Rezept nicht mehr zu suchen :DH

Aber ich hab dir dafür ein Orangentiramisu rausgesucht (gibt's leider nur für 10 Pers. - musst halt eine kleine Tiramisu-Party für die Nachbarschaft ansetzen :DH: - ist auch ohne Ei!

Orangen- oder Mango Tira mi su

Zutaten (für ca. 10 Personen):
1 ½ Pkg. Biskotten
¼ l Orangen- od. Mangosaft
evtl. etwas Grapefruit-Saft
evtl. etwas Cointreau (Orangenlikör)

Creme 1:

½ Becher Schlagobers (= süße Sahne :D)
½ Pkg. Vanillepudding
¼ l Milch

Creme 2:

1 Pkg. Vanillepudding
½ l Orangen- od. Mangosaft
evtl. etwas Cointreau (Orangenlikör)

½ Becher Schlagobers

Biskotten in Fruchtsaft, evtl. gemischt mit dem Saft einer Grapefruit und/oder etwas Cointreau, wälzen und auf den Boden einer großen Terrine legen.
Schlagobers steif schlagen und mit dem in Milch gekochten Pudding vermischen. Die Creme 1 über die erste Schicht Biskotten streichen.
Eine weitere Schicht getränkte Biskotten auf die Creme legen.

Orangensaft aufkochen und Vanillepudding einrühren. Einen Schuss Orangenlikör dazugeben und etwas auskühlen lassen.
Creme 2 über die Biskotten streichen und Tira mi su im Kühlschrank fest werden lassen.

Zuletzt 1 Becher Schlagobers steif schlagen und über den Pudding streichen. Mit Kakao bestreuen.

Viel Spaß euch beiden "Süßen" :blum: beim Ausprobieren!

HERZlichst
Gabi
 
L

Lichtblicke

Gast
liebe Biggi,

wenn ich irgendwo nicht so viel Talent habe, dann beim Kochen und Backen. aaaber, ich weiß, dass Dörrobst eingeweicht gehört. Birnen würde ich schon am Vorabend in Wasser einweichen, noch besser wäre natürlich ein Birnendicksaft, hmmmm, soooo lecker.

und jetzt räum ich schon ganz schnell wieder das Kochfeld, es könnte heiß werden :)

Umarmung nach Köln!!!
 
A

Atlantis

Gast
Wow, Gabi, Lisa,

:dnk: :dnk: :dnk:,

ihr seit super. Ich freu mich wirklich auf's ausprobieren.

ganz liebe Grüße,

Biggi
 
A

ananda

Gast
Liebe Elisabeth3.

Speziell für dich:

GUACAMOLE
Zutaten:

3 Stück Avocados (reif)
1/2 Stück Zwiebel(n)
1 Stück Chile Jalapeño (in Essig eingelegt)
1 Stück Tomate(n) (reif)
Salz
etwas Limettensaft (oder Zitronensaft)

Zubereitung:

Die Avocados schälen und mit einer Gabel in einer Schüssel zerdrücken, so dass eine cremige Masse entsteht.Tomate mit der Schale in kleine Würfel schneiden. Zwiebel hacken. Jalapeño fein schneiden. Tomate, Zwiebeln und die Chili unter die Avocadomasse rühren. Zitronensaft und Salz beigeben.
Tipp:

Kaufen Sie die Avocados einige Tage zuvor, damit sie auch wirklich reif und weich sind. Sollten sie noch zu hart sein, können Sie sie in Zeitungspapier eingewickelt bei Raumtemperatur zwei Tage lagern.

Guacamole ist die mexikanische Sauce, die jeder kennt. Sie ist aber weit mehr als nur Avocadomus. Als Apéro mit Chips und zu "antojitos mexikanos" (kleine gebackene oder frittierte kalte und warme Häppchen) schmeckt diese klassische Sauce vorzüglich.
Jede Hausfrau in Mexiko hat ihr eigenes Rezept. Allerdings sind sich alle einig - Avocados und Limette sind zwingend, sonst ist es keine Guacamole.

CHIMICHANGAS:

2 Eßlöffel Olivenöl
1 kleine Zwiebel (gehackt)
1 rote Paprikaschote (geputzt u gewürfelt)
150g Champignons (dünne Scheiben)
2 Tomaten (gehäutet, entkernt und gewürfelt)
2 rote Chilischoten (entkernt und fein gehackt)
Salz und Pfeffer
200g Cheddarkäse (gerieben)
8 Weizenmehl-Tortillas (kann man auch selbst machen, Rezept folgt)
Öl zum Fritieren
einige Zweige Koriandergrün zum Anrichten
Schalen von 2 Zucchini zum Garnieren (in feine Streifen geschnitten)

Gemüse anbraten, Chilis hinzugeben, bei mittlerer Hitze 3-4 Minuten pfannenrühren. Paprika und Zwiebel als erstes anrösten, danach erst die anderen Zutaten.
Danach Cheddarkäse daruntermischen. Bis der Käse schmilzt. Gemüse-Käse Mischung aufteilen und in die Mitte des Tortilla geben. Vorsichtig die gegenüberliegenden Seiten über der Füllung zusammenfalten, dann die losen Ränder unterschlagen, so daß die Füllung eingeschlossen ist. Ausreichend Öl erhitzen und die Tortillas fritieren bis sie knusprig und goldgelb sind. Tortillas auf einem Bett aus Koriandergrün anrichten. In Streifen geschnittene Zucchinischalen sowie Salz darüberstreuen, sofort servieren.
..auch mit Brokkoli-Käsemischung supi.

MAISCREMESUPPE:

Milde Maiscremesuppe

Milde vegetarische Maiscremesuppe - Wenn Sie die Maiscremesuppe einfrieren, sollten Sie erst nach dem Wiedererwärmen mit der Ei-Sahne Legierung, dem Schnittlauch und den Gewürzen abgerundet werden.

Zutaten:
1 Bd Schnittlauch
2 EL Margarine
1 gestr. EL Mehl
1/2 ltr Wasser
1 Dose Maiskörner (450 g)
1/8 ltr Sahne
2 Eigelbe
1/2 TL Salz
weißer Pfeffer aus der Mühle
1 TL Paprikapulver, edelsüß´

Rezept:
1. Den Schnittlauch waschen, abtropfen lassen, kleinschneiden und zugedeckt aufbewahren.
2. Die Margarine im Topf schmelzen lassen, das Mehl einstäuben, unter Rühren kurz anrösten und nach und nach mit dem Wasser auffüllen.
3. Die Maiskörner aus der Dose mit der Flüssigkeit in das Wasser geben und die Suppe etwa 5 Minuten bei milder Hitze zugedeckt kochen lassen.( Ich habe den Mais in der Suppe püriert und dann abgeseiht. Man muss dann etwas nachhelfen mit einem Löffel, damit auch wirklich nur eine feste Masse im Sieb zurückbleibt.)
4. Die Sahne mit dem Eigelb, dem Salz, dem Pfeffer und dem Paprikapulver verrühren.
5. Die Suppe vom Herd nehmen, einige Löffel Suppe in die Ei-Sahne rühren und die Mischung anschließend unter die Maissuppe ziehen, den Schnittlauch obenaufstreuen.



AVOCADOSALAT AUF RADICCHIO:

Die Avocado ist äußerst gesund und reichhaltig im Geschmack. Einen schönen Avocado Salat kann man mit diesem Rezept zaubern!

Zutaten für 4 Portionen /Pro Portion etwa 436 kcal

1 großer Kopf Radicchio
Einige Blätter krause Endivie
2 kleine Schalotten
1 Knoblauchzehe
1 EL Kapern
1-2 Cornichons (Essiggürkchen)
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 TL Zucker
1 EL Weißweinessig
2 EL Olivenöl
3 reife Avocado

Zubereitung Avocado Salat:
1. Radicchio zerteilen, mit den Endivienblättern waschen und gut abtropfen lassen. Genügend Radicchioblätter zum Auslegen der Schüssel und die Endivienblätter zur Seite stellen.
Den restlichen Radicchio in feine Streifen schneiden. Schalotten und Knoblauch pellen und ebenso wie die Kapern und Cornichons fein hacken.

2. Mit Salz, Pfeffer, Zucker, Essig und zuletzt dem Öl verrühren.

3. Die Avocados schälen, halbieren, den Stein herauslösen. Die Fruchthälften quer in dünne Scheiben schneiden und sofort vorsichtig in der Sauce wenden. Die Salatschüssel mit den zurückgelassenen Radicchioblättern auslegen, den Avocado- Salat darauf anrichten und mit den Endivienblättern und Radicchiostreifen verzieren.

und das Hirschbirntiramisu hatten wir ja schon, nun is das Herbert Geburtstagsmenu komplett, auch wenn ich die Reihenfolge heut komplett verdreht hab. :)

Viel Spass beim Nachkochen liebe Elisabeth, Bussal Susanne
 
E

EK

Gast
Liebe Susanne!
Vielen lieben Dank fürs Posten.
Ich freu mich schon, den Herbert und mich selbst damit verwöhnen zu können.
Umarmung von Herzen,
Elisabeth
 
WIR SIND ÜBERSIEDELT!Gemäß der DSGVO/Datensparsamkeit wurden alle Benutzerkonten (Email Adressen etc.) permanent gelöscht. Dieses Forum ist ein Archiv bzw. inaktiv. Bitte besuche unser neues Forum auf Gesundheit für Körper und Seele!  
Top