WIR SIND ÜBERSIEDELT!Gemäß der DSGVO/Datensparsamkeit wurden alle Benutzerkonten (Email Adressen etc.) permanent gelöscht. Dieses Forum ist ein Archiv bzw. inaktiv. Bitte besuche unser neues Forum auf Gesundheit für Körper und Seele!  

Heute schon gespielt? Welche Rolle ist heute angesagt?

E

EK

Gast
Ihr Lieben!
Ich hab da wohl eine neue Spielart des "ICHS" entdeckt:mad:. Gestern hatten wir wieder Interessenten für die Hausbesichtigung da. Die Maklerin hat den Termin für 17:30 Uhr gemacht. Das war stressig für uns. Wir schließen unser Geschäft in Althofen um 17:00 Uhr. Danach heißte es noch Kassatagesabschluss machen, Licht aus und los. Da die Straßen eher glatt waren, mussten wir auch langsam fahren. Herbert fährt eigentlich immer eher "gemütlich"! Naja, however. Die Maklerin und die Familie die sich fürs Haus interessierte waren vor uns da. Ich hab alle gebeten etwas zu warten, damit ich die Katzen in die Transportbox tun konnte. Es war stressig für mich und die Katzen. Die zwei haben sich gefreut, dass wir nach Hause kommen und dann werden sie ohne Abendessen in die Transportbox gesperrt. So oder so ähnlich werden die Gedanken der Beiden ausgesehen haben. Als ich das endlich geschafft habe konnte die Hausbesichtigung los gehen. Ich blieb bei Babali und Luna. Das "ICH" (Ego ) hätt am Liebsten laut geheult:WS:;) als ich da mit den zwei Katzen in der Box im Bügelzimmer auf dem Teppich saß. Babali war aggressiv und wütend.
Als die Besichtigung nach einer halben Stunde zu Ende war und die Katzen endlich ihr Futter bekommen haben, waren sie schwer beleidigt. Erst um 2:00 Uhr nachts als wir völlig verspannt und fertig auf der Couch aufgewacht sind und ins Bett taumelten, wurde uns das Ganze verziehen.

Ich hab euch ja vor ca. einer Woche geschrieben:
Jetzt "versteh" bzw. spür ich das Thema dahinter und kanns erklären und dankbar annehmen :D!
Es stimmt nicht. Ich versteh es noch immer nicht. Vom Verstand her schon - denn dieser wurde lang genug messerscharf geschliffen und auch so benutzt, doch vom Herz her, hab ich keine Ahnung was da grad abrennt. Das ICH wollte mich glauben machen, dass ICH es im "Griff hab". Das hab ich nicht - ganz und gar nicht.

Ich wünsch euch allen einen schönen Tag und schick euch eine Umarmung von Herzen.:BS:
Alles Liebe, Elisabeth
 
S

SW

Gast
Liebe Elisabeth,
eine Frage: wann, denkst du, warst du bei alledem in deiner Mitte, bei den Vorbereitungen angefangen?
warum ist so etwas stressig? Das muss es ja nicht sein. Wenn schon kein späterer Termin möglich war, dann gilt es den ausgemachten anzunehmen und bestmöglich in aller Ruhe einzuhalten. In deiner Formulierung klingt aber durch, dass es gar keine andere Möglichkeit gab als dass dies "stressig" sei.
Herbert fährt eigentlich immer eher "gemütlich"! Naja, however
uff, das klingt nach stillem Vorwurf...
warum? Ist die "Situation" daran schuld? Es in Ruhe und Liebe zu machen kostet nicht mehr Zeit (und selbst wenn, ist auch dies gleich-gültig) und hätte nicht nur dir, sondern Katzen, Maklerin und Interessenten gedient - alle hätten sich in Liebe angenommen gefühlt.
Die zwei haben sich gefreut, dass wir nach Hause kommen und dann werden sie ohne Abendessen in die Transportbox gesperrt
Nun, ihr seid ja zu zweit und das erleichtert doch alles. Einer ist mit den Katzen im Bügelzimmer, erklärt die Situation und "serviert" ihnen ihr Abendessen. Nach dem Fressen beginnt eh das Putzen und da geb ich sie in die Boxen (mit Erklärung). Das Bügelzimmer ist ja eher das letzte Zimmer, das besichtigt wird, zumindest ist dies so planbar.
Ich blieb bei Babali und Luna. Das "ICH" (Ego) hätt am Liebsten laut geheult als ich da mit den zwei Katzen in der Box im Bügelzimmer auf dem Teppich saß
nun, das klingt so richtig nach beleidigtem, trotzigem und wütendem Kind, ähem...
Das ICH wollte mich glauben machen, dass ICH es im "Griff hab". Das hab ich nicht - ganz und gar nicht.
und das musst du auch gar nicht. Aber du hast dir Selbst ein perfektes Schauspiel geliefert, hast einen Spiegelsaal aufgebaut mit
Wut
Aggression
Ungeduld
Lieblosigkeit
Kränkung
Übermacht ders Aussen
und dann hast du deine
n Rundlauf in dem Spiegelsaal begonnen, dir den Kopf blutig gerannt, bis du endlich erschöpft und vollkommen unentspannt am Sofa gelandet bist - was für ein Gewaltlauf!
Du hast dir einen Raum aufgebaut, der dir widergespiegelt hat, dass es da keine "mittige Elisabeth" gibt, dass ihr ICH sich zwar diese Rolle gekrallt hat und mit aufgenommen hat in ihr Repertoire - aber dass es eben eine Rolle ist. Wie hättest du es dir besser widerspiegeln und zeigen können als auf diese Weise? Du warst im Aufbau des Saales ganz du Selbst, hast dem ICH einen Raum geschaffen, in dem es nicht nur wunderbar tanzen konnte, sondern in diesem ausdrucksstarken Tanz sich selbst ganz wunderbar zeigen konnte. So sehr liebt dich dein Selbst, dass es dich dieses Inszenario schaffen ließ.....
Also: lach über diesen Tanz, erkenne ihn als solchen, erfreue dich an deinem kreativen und liebevollen Selbst und nimm die Botschat einfach an. Und Punkt.:D
Liebe Elisabeth, ich schick dir eine ganz herzliche Umarmung:mrmng:! Und den Rest kennst eh: abputzen, aufstehen und weitergehen....:BWS:
Alles Liebe dir, Sabine:BS:
 
A

Atlantis

Gast
Liebe Elisabeth,

ich danke dir für dein Teilen, und vielleicht kann ich dir noch eine Erfahrung von mir mitgeben.
Weißt du, ich bin mit Tieren jeglicher Art aufgewachsen und sie sind immer Teil meines Lebens gewesen.
Was ich für mich beobachten konnte war folgendes:
Ich habe jedes der mir anvertrauten Tiere unendlich geliebt , aber ich machte mich oft auch ziemlich verrückt.
Immer wollte ich das allerbeste für meine Tiere, litt wenn ich das gefühl hatte, etwas stimmt nicht.
Andere liebten ihre Tiere auch, aber mir fiel auf, daß sie irgendwie viel weniger "Theater" machten als ich.
Dennoch ging es den Tieren prima, und sie waren entspannter als meine Tiere.
Noch heute fällt es mir mitunter schwer loszulassen, was du unschwer bei der Thematik mit den Stoberndorf Hühnern und der Kälte lesen konntest.
Mir ist bei mir aufgefallen, daß die mir anvertrauten Tiere viel von meinen Energien spiegeln und tragen.
Indem du Babali und Luna in die Transportkiste gesetzt hast, sie von den "Fremden", die ihnen Stress bereiten weggenommen hast, hast du alles getan. :DH
Nun stell dir vor, du hättest sie alleine gelassen, wärest stattdessen gelassen bei der Besichtigung gewesen und hättest sie anschließend entspannt herausgelassen, was wäre dann gewesen.
Ich weiß es natürlich nicht, aber wann immer ich solche Situationen hatte , oder bei anderen erleben durfte, sah ich, daß die Tiere deutlich entspannter, oder die Zeit des Schmollens, Leidens viel kürzer war und erst gar nicht so arg in Erscheinung trat.
Mich begleitete mal ein Kater, du hast vielleicht von ihm gelesen - Kimba.
Wann immer er in meiner Verantwortung war, war er wie eine Diva , und er benahm sich soooo zickig .
War er in der Obhut meines Vater, war das 100% und zu meinem größten Erstaunen anders. Mein Vater stand auf dem Standpunkt, du bist die Katze, benimm dich so, mach einen Fehler und ich dreh dir den Hals um. :WS
MeineMutter und ich waren immer hell empört, aber der Kater, der war bei meinem Vater völlig geschmeidigt.
Jo, soweit meine Erfahrungen.

eine ganz liebe Umarmung dir,

von Herzen,

Biggi
 
E

EK

Gast
Liebe Sabine, liebe Biggi!
Ihr habt da beide einen Nerv getroffen - punktgenau - Ressonanz³! Ich danke euch! Bin a bissl aufgewühlt und durcheinander. Ich werde einen Spaziergang machen.
Umarme euch von Herzen, Elisabeth
 
E

EK

Gast
Liebe Sabine!
Wow, ja da hätt ich einiges besser machen können. Danke, der Rüffel war notwendig - schon allein wegen dem Selbstmitleid .:aegs:;) sollte eigentlich ICHmitleid oder EGOmitleid heißen! Speziel das mit dem Abendessen von Luna und Babali hat mir zu denken gegeben. Mir ist bewusst geworden, dass ich in solchen Situationen glaub, ich steh allein auf weiter Flur. Tu ich auch, aber nur deswegen, weil ich Herbert nicht bitte mir zu helfen. Wie soll er riechen können was bei mir grad für a "Stress" abrennt, nur weil ich mir alles kralle und glaube ich muss alles allein machen. Das mitn gemütlich Fahren ist mehr als Scherz und gar nicht bös gemeint gewesen. Wir necken uns deshalb immer gegenseitig. Er sagt immer ich rase wie eine Besessene als ob der Teufel hinter mir her wäre und ich mach Schnarchgeräusche wenn mein Schatz wieder so langsam fährt das man beim fahrenden Auto Blumen pflücken könnte:blum::schnkl:
Ich bin jetzt dankbar für den gestrigen Abend. Da hab ich ein tolles Geschenk bekommen :VL2. Es heilt dank deiner Salbe (Posting). Ich danke dir fürs einbandagieren und die "anfangs-bitter-scheinende" Medizin . ;)
Schicke dir eine Umarmung von Herzen,
Elisabeth
 
WIR SIND ÜBERSIEDELT!Gemäß der DSGVO/Datensparsamkeit wurden alle Benutzerkonten (Email Adressen etc.) permanent gelöscht. Dieses Forum ist ein Archiv bzw. inaktiv. Bitte besuche unser neues Forum auf Gesundheit für Körper und Seele!  
Top