WIR SIND ÜBERSIEDELT!Gemäß der DSGVO/Datensparsamkeit wurden alle Benutzerkonten (Email Adressen etc.) permanent gelöscht. Dieses Forum ist ein Archiv bzw. inaktiv. Bitte besuche unser neues Forum auf Gesundheit für Körper und Seele!  

Die germanische Energie HEL

S

sdfff

Gast
Mein herzliches Grüß Gott !

Die germanische Energie H E L ist eine ganz spannende Kombination aus den verschiedensten Teilbereichen, die aber alle in das grosse Feld der Versöhnung zwischen den Geschlechtern münden. Auch wenn, HEL, auf einen ganz bestimmten Ort hinweist, der, alles andere als die christliche gern propagierte Hölle ist, so ist doch meine Erfahrung, das dieser Ort immer dann auftaucht, wenn man bereit ist, ein wichtiges Kapitel wirklich zu schliessen, und zwar mit allen dahinter liegenden Ursachen.

HEL beinhaltet schon im Namen 3 ganz wichtige Buchstaben:

H: Versöhnung zwischen der männlichen und weiblichen Seite
E: wirkungsvolle Kommunikation mit dem Partner, gerne auch mit sich selbst
L: die weibliche Seite

Durch den starken weiblichen Aspekt, benötigt es als Ausgleich einen Raum, der dieser wunderbaren Energie Struktur gibt, und dies ist die Essenz von HEL an sich, genauer, die Quintessenz von HEL, die EI - Rune, die die Verbindung von Himmelstern zu Erdstern aufzeigt, und so den Weg frei macht, um mit anderen Ebenen der Wirklichkeit Verbindung aufzunehmen. So werden nicht nur innere Kräfte freigesetzt, sondern der Kern des Loslassens aktiviert, also all das, was seinen Dienst zum Höchstmöglich Besten bereits erfüllt hat, kann nun wahlweise in den Himmel oder die Erde, zurückgeführt werden.

So wird dann der spirituell immer wieder eingeforderte Platz für das Neue geschaffen, und doch werden wir uns auch gerade in dem, was wir losgelassen haben, wiedererkennen, denn es bleibt immer ein Teil von uns, genannt Lebenserfahrung.

In weisen Händen ein wunderbares Werkzeug, aber mit Sicherheit kein Meister.

Alles Liebe

Stephan
 
A

Atlantis

Gast
Lieber Stephan, all ihr anderen, die ihr auf diesem Gebiet zu Hause seit,

jetzt möchte ich aber doch mal nachfragen, auf die Gefahr hin, daß ich hier die Einzige bin, die keinen Plan von diesem Gebiet hat.
Was Stephan hier schreibt, liest sich für mich , wie eine wunderbare Möglichkeit , sich Hilfe für den Weg zu holen und sich mit einer Situation auseinander zu setzen.
Die Thematik scheint mir interessant und passend für viele , aber :cool:, was um alles in der Welt darf man denn hier tun???
Losflitzen in den nächsten Esoshop und eine H, eine E, und eine L Rune kaufen? Dann unters Kopfkissen und sie wirken über Nacht?
Oder soll man intuitiv mit Runen arbeiten ? Oder reicht die Energie der Buchstaben? Vielleicht auf ein Blatt geschrieben und bei sich getragen? :kapiernicht:

jo, also ich würde mich über etwas mehr Info freuen, und wer weiß vielleicht dient das ja auch noch dem ein oder anderen Leser hier .

Grüße von Biggi von Herzen
 
L

lakshmi

Gast
liebe biggi.
es sind energien von den wesen mit denen stephan arbeitet.
alles ist energie .pflanzen bäume steine engel die elemente, du kannst sie einfach anwenden bei bedarf.
ich hab den engel amagestol, auf papier geschrieben ,in der hosentasche steken,und untermeinem kopfkissen ist er auch. und ,du weisst doch es gibt nicht was energielos ist.energie und information,sollte ich wohl besser sagen.
jedenfalls war ich 3tage in einem grausslichen reinigungsprozess,,hätte eigendlich auf dem wc,sitzen bleiben können,es gab nur tee und wasser und sonst nichts.ja der engel jedenfalls hat toll mitgeholfen,jetzt geht es wieder ans aufbauen. .meine tochter war auch krank -reinigung und das war doppelt schwer ,und niemand da ,wo mir hätte helfen können.heite kam meine haushalthife und hat eingekauft nun können wir wenigstens grisbrei essen und dergleichen,bis intuitiv anderes verlangt wird.
 
A

Atlantis

Gast
Liebe Elfriede,

ich danke dir für deine Info , :DH

und möchte dir sagen, daß ich dich als eine sehr tapfere Frau empfinde . Ich verneige mich vor dir .

danke von Herzen und eine ebensolche Umarmung für dich,

Biggi
 
S

sdfff

Gast
Liebe Biggi! Liebe Marion!

Ich erlaube mir diese 2 Post zusammen zu beantworten zu versuchen.

Die Idee dieser Essenzen ist einem Auftrag geschuldet. Ich komme ursprünglich aus der Aromatherapie, einem Bereich, der einen sehr hohen Verbrauch an Pflanzen bedingt. Über die Bachblüten bin ich irgendwann mal auf die Sonnenmethode gestossen. Inzwischen wird sie Kristallmethode genannt, aber im Prinzip scheint es mir das selbst zu sein. Die Idee ist, die Pflanze, den Stein, das Bild zu bitten, mir eine Kopie der Information zur Verfügung zu stellen, mit der weiterarbeiten kann, ohne das irgendein Individuum für einen wie immer gearteten Höheren Aspekt, seine Lebenszeit verkürzen muss.

Nun ist es so, das nicht jeder sich nach Australien auf machen kann, um diese Pflanze zu besuchen. Es ist eine wunderbare Reise, aber manchmal hat man andere Pläne. Und hier fand ich den Reiki -Gedanken recht knuffig, weil ich nicht warten muss, bis der Mond bucklig ist, oder quasi ein Dauerfasten veranstalten muss, sondern, ich kann mich mit dieser Energie verbinden, im Prinzip, in dem ich es tue.

Meine damalige Kollegin hatte mir in der Schweizer Praxis eine Unterlage zur Prüfung auf meinen Schreibtisch gelegt. Wie es meine Art ist, gab ich ihr dieses Teil zurück mit den Worten:"brauch kein Mensch". Aus dem Augenwinkel sah ich, das Sternchen langsam ihre Betriebstemperatur erreichte, und so entschloss ich mich, ihr zu zeigen, warum ich dieser Meinung war und bin. Ich druckte aus dem Internet eine Sonnenblume aus, ein Feld mit Sonnenblumen, eine Sonne, eine stilisierte Sonne. In die stilisierte Sonne schrieb ich ihren Namen in Runenbuchstaben rein. Ich bat sie, auf jedes Blatt, also auch auf das professionelle, ein Glas Wasser zu stellen. Nach einer Stunde füllten wir das Wasser in Pipettenflaschen, markierten und mischten sie. Sternchen hat dann die Flaschen untersucht. Schon das gegoogelte Bild der Sonnenblume hatte eine vielfach höhere Schwingung, als diese professionelle Unterlage. Als stärkste Essenz stellte sich ihr Name heraus.

Mein Anliegen ist es, Werkzeuge anzudenken, die kaum noch irgendeinen Einkauf bedingen, denn, ein weisses Blatt wird man noch irgendwo im Hause haben.

Diese H E L - Essenz ist völlig schlicht, denn man nimmt ein weisses Blatt, schreibt die Buchstaben H E L darauf, dann kann man es verbrennen und die Asche zum Beispiel in eine Räuchermischung geben, oder man kann ein Globuli damit laden, ein Glas Wasser, selbstverständlich, das mache ich bei Engelnamen, wandern diese Zettel in meine Hosentasche, mal mit, mal ohne Stein. Ich habe KundInnen, die legen sich ihren Namen unter ihr Kopfkissen, was, das muss ich zugeben, manchmal dazu geführt hat, das der Ehepartner dann das Schlafzimmer geräumt hat, manchmal passierte das genau Gegenteil. Früher habe ich mich über den Schwund an meinen Visitenkärtchen gewundert, bis mich Sternchen aufgeklärt hatte, das dies KundInnen zum Laden von Wasser genommen haben, das sie dann an ihre FreundInnen und Freunde verteilten.

Selbstverständlich, und das sei meiner magischen Ausbildung und Lebenswirklichkeit geschuldet, mache ich ab und an ein Fass auf, oder habe Substanzen, die nur schwer zu beschaffen, unter Naturschutz stehen, hochgradig giftig sind, oder wie bei den Tieressenzen einfach extrem lebendig und dann ist diese Essenzen - Herstellung etwas aufwändiger. Entnommen aus meinen früheren Seminar - Unterlagen.


Herstellung einer eigenen energetischen Essenz



Wichtig:

Wenn du etwas anderes zu tun hast, tue es erst. Gib der Herstellung der Essenz den Raum und die Zeit, die es braucht. Es ist dein Geschenk an dich. Und, diese Anordnung ist nicht die Bibel, auch hier bist du aufgerufen deine eigenen Rituale zu kreieren.

1. Vorbereitung:

* Etwa 5 Stunden vor der Herstellung nimm keinen Alkohol oder ähnliches zu dir. Durch den Alkohol etc. werden die Chakren unwillkürlich geöffnet oder geschlossen.
* eine Stunde davor iss keine Schokolade, trinke keinen Kakao, Schwarztee oder Kaffee und stelle das Rauchen ein
* wasche dir deine Hände unter fließendem kalten Wasser, wasche dein Gesicht und trinke bewusst ein kleines Glas Wasser als Zeichen der inneren Reinigung, nicht ganz austrinken, du brauchst noch etwas für das Ritual
* harmonisiere nun deine Chakren:
neutrale Atmung, lege die eine Hand auf das 1. Chakra und die andere Hand auf das 7. Chakra, warte solange, bis sich beide Hände gleich anfühlen. Intoniere RAMA, dem Zeichen für Harmonisierung.

Dann lege die Hände auf das 2. und 6. Chakra, 3. und 5. und zum Schluß auf das 4. dem Herzchakra.

Wenn dir das mit den Chakren suspekt ist, lege deine Hände einfach an verschiedene Punkte des Körpers. Du wirst es genau für dich richtig treffen, und, so unter uns, so ganz glaube ich in der heutigen Zeit nicht mehr an verschiedene Chakren. Ich habe für mich das Gefühl, das sich das Herzchakra immer weiter ausdehnt, und die anderen Chakren quasi aufnimmt. Du bist der Meister, die Meisterin deines Lebens, mach was draus.

2. Vorbereitung:

* schaffe Platz in dir, dies ist der wichtigste Teil der Herstellung, lass dir alle Zeit die es braucht um den Ort des Geschehens dich finden zu lassen
* wenn dich die Pflanze (der Stein, das gegoogelte Bild gefunden hat), stimme dich auf sie ein. Es kann sein, das sie recht schnell zur Sache kommt, es kann sein, das sie ein Hauch ängstlich wirkt, vor allem wenn sie eine Schere oder ein Messer wahrnimmt, oder du gerade auf ihrem Kollegen stehst.
* Ich habe sehr oft erlebt, das man von der Pflanze gebeten wurde, erst etwas anderes zu heilen. Der Ort befindet sich meist in unmittelbarer Nähe. Was du zu tun hast, wird dir sofort klar, wenn du dich diesem Thema annimmst.

3. Vorbereitung:

* erde dich
* atme ein paar Minuten nach der positiven Atmung (tief einatmen - etwas die Luft angehalten lassen - tief ausatmen) bis du für dich das Gefühl hast richtig angekommen zu sein
* nimm deinen gesamten Körper wahr, vom Boden/ Füsse bis zum Scheitel und/oder auch umgekehrt
* intoniere MEH (7 mal) als Zeichen der inneren Entspannung, durch dieses Zeichen werden auch kleinere Reparaturen angestossen
* lade die Wesenheiten deines Hohen Selbst, des Ortes und der Zeit ein, dich bei der Herstellung zu unterstützen
* intoniere MAR als Zeichen der Aufrechterhaltung deiner Gesundheit
* visualisiere einen goldenen Kreis um dich herum, ich nehme inzwischen lieber eine goldene Kugel, aber Kreis ist völlig ok, und wenn du Gold nicht magst, gerne eine Farbe deiner Wahl, es ist dein Kreis/Kugel
* räucher deinen Kreis aus, mit Weihrauch, Sage oder Süßgras. Salbei aus dem Garten oder dem Gewürzschrank ist auch cool
* wende dich nun dem Osten zu. Ich bin normalerweise in vielen Dingen sportlich, nur bei den Himmelsrichtungen möchte ich aus eigener Erfahrung sagen, es sollte schon der Osten sein
* nimm das Gefäß mit Wasser, tauche deine Finger hinein, verspritze immer wieder ein paar Wassertropfen und drehe dich langsam um dich herum. Im Süden, Westen und Norden halte immer ein wenig an und intoniere leise THA (SSSSSSSSaaaaaaaa), dem traditionellen Zeichen für die zusammenwirkenden Kräfte in dir

=> du bist nun bereit

4. Herstellung

Nenne nun dreimal deinen Namen, quasi als Nennung des Empfängers. Bitte keinen spirituellen Namen, Kunstnamen, Abkürzungen etc. Deinen kompletten Geburtsnamen. Halte die Handflächen von dir abgewandt, und stelle dir nichts Bestimmtes vor. Wenn sich etwas zeigt, ist das ok. Lass dir die Zeit, die du brauchst. Du wirst den Moment spüren, wenn deine heilende Energie fliesst.

Jetzt nimm die Schale oder das Gefäss mit der Substanz, die du laden möchtest. Wir nehmen heute Wasser, aber du kannst auch Zucker nehmen. Im Prinzip kannst du auch einen Stein oder etwas Erde nehmen. Dann aber bitte nicht einnehmen :))), oder zumindest nicht schlucken. Auch ist es für eine Räuchermischung besser zu verarbeiten, aber du machst das schon.

Halte sie vor den Solarplexus mit beiden Händen. Bitte entspann dich dabei. Jede Verrenkung fliesst durch deine Hände. Es darf und soll dir bei der Herstellung gut gehen. Lasse deine Lebensenergie nun durch deine Hände fliessen. Lade die Substanz mit deinen guten Gedanken. Wünsche für dich das Beste, alles zu deinem Höchstbestmöglichen. Nimm auch gerne deine Augen zu Hilfe, lass auch dort die Energie in das Glas fliessen.

Vergiss bitte bei all den guten Gedanken nicht, weiterzuatmen.

Warte bis die Energie komplett durch dich in die Trägersubstanz geflossen ist. Du wirst es an einem deutlichen Nachlassen des Strömens oder einem anderen klaren Zeichen spüren.


Wichtig:

Solltest du bei dem Herstellungsvorgang unterbrochen werden, musst du die Hände wegnehmen, aber das Gefäss vorher sicher abstellen, und dich mit etwas anderem befassen, fange danach wieder von vorn bei der Kontaktaufnahme und Aufladung an. Bei der 3. Unterbrechung liegt eine Störung im Sein vor. Das ist gar kein Problem. Ich habe festgestellt, das die Energie nicht in das Wasser geflossen ist, sondern sich direkt mit mir verbunden hat. Der Ausgleich hat durch die Handlung der Heilung meist der Erde schon stattgefunden.


5. Bedanken

Danke allen Wesen die an der Erschaffung dieser Essenz mitgewirkt haben. Meist wird dir sofort klar, was dein Opfer ist. Ich habe sehr oft erlebt, das gar kein Tabak etc. gewünscht wurde, sondern das die Pflanze einfach froh war, das du dir für sie Zeit genommen hast, ihr die Möglichkeit gegeben hast, ein Teil deines Lebens zu werden und doch, entspannt weiterleben zu dürfen. Verabschiede dich von diesen helfenden Wesen und lösche den goldenen Kreis, bevor du heraustrittst. Das ist wichtig, weil sonst die Leitungen ständig “on” sind, und wir ja den Platz verlassen möchten, ohne ein neues energetisches Muster zu hinterlassen.

Normalerweise nimmt man dann sein Tagwerk wieder auf. Dies besteht darin, die gewonnene Essenz zu konservieren, mit Alkohol oder Apfelessig. Fülle die Essenz in dir genehme Gefäße um, und beschrifte sie. Gut wäre, wenn du dann dich noch einmal hinsetzen kannst, und mit etwas Essen und Trinken. So kommst du wieder in deinem “normalen” Leben an.



Ich hoffe ich konnte etwas Licht in das Dunkel bringen. Mir ist ganz wichtig, das dies keine allgemein gültige Herstellungsvorlage ist, sondern einfach der Weg ist, wie ich es mache. Ich bin ein absoluter Fan des weissen Blattes, aber das darf jeder, und das meine ich so, so heilig machen, wie er oder sie es braucht.

Wir sind alle eins

Stephan
 
A

Atlantis

Gast
Wow, lieber Stephan,

ganz herzlichen Dank für deine ausführliche Anleitung und Erklärung. Jetzt stehe auch ich nicht mehr ratlos da, muß aber alles noch mal in Ruhe durchlesen und die gegebenen Möglichkeiten sacken lassen.


alles Liebe dir,

Biggi
 
WIR SIND ÜBERSIEDELT!Gemäß der DSGVO/Datensparsamkeit wurden alle Benutzerkonten (Email Adressen etc.) permanent gelöscht. Dieses Forum ist ein Archiv bzw. inaktiv. Bitte besuche unser neues Forum auf Gesundheit für Körper und Seele!  
Top