WIR SIND ÜBERSIEDELT!Gemäß der DSGVO/Datensparsamkeit wurden alle Benutzerkonten (Email Adressen etc.) permanent gelöscht. Dieses Forum ist ein Archiv bzw. inaktiv. Bitte besuche unser neues Forum auf Gesundheit für Körper und Seele!  

Die Energie der Blinde Fleck

S

sdfff

Gast
Mein herzliches Grüß Gott !

Diese Essenz unterstützt einen sehr spannenden Bereich unseres Seins, etwas, was wir zwar wunderbar bei Anderen, aber nur extrem unzureichend bei uns Selbst entdecken können. Damit besteht allerdings auch wunderbar die Möglichkeit, diesen Bereich einfach zu negieren, und genau das schafft tief verwurzelte Themenkomplexe.

Der Blick auf die Oberfläche, ok, für geschulte Augen ist auch dort vieles bereits sichtbar und doch, so scheint mir, gehört alles auf den sogenannten Tisch, um wirklich über sich selbst Bescheid zu wissen, die Dinge aus mehreren Perspektiven betrachtet zu haben. Erst dann, kann eine wirkliche Aus - Heilung stattfinden, und nicht mehr eine Ein - Heilung.

Diese Essenz verlangt schon per se, nach einem längeren Zyklus des Gebrauches, damit das passieren kann, was so wunderbar die D - Rune beschreibt:

Du erwachst, bringst dich selbst ins neue Licht. Es ist der Moment der ekstatischen Erleuchtung , das Erreichen des Lichtes nach langer und schwerer Anstrengung. Du bist nun Teil des kosmischen Bewusstseins, siehst die Wirklichkeit mit den Augen der Seele . Durch dieses Erwachen trittst du aus der Dunkelheit deiner Konditionierung heraus, schlüpfst aus dem Kokon deiner Selbstbeschränkung, und bist nun eben dieser Schmetterling, dieser vollendete und manifestierte Grund, warum gerade du auf dieser Welt bist. In diesem Moment erfüllst du selbst deine eigene Prophezeiung, löst deine eigene Dualität auf und bist.

In weisen Händen ein wunderbares Werkzeug, aber mit Sicherheit kein Meister.

Alles Liebe

Stephan
 
S

SW

Gast
Lieber Stephan,
Die Essenz "Der blinde Fleck"...... nun, wer sollte wohl damit nicht arbeiten? Ich denke, die kann wohl wahrlich jeder gut gebrauchen und kann jedem dienen. Natürlich mit deinem Zusatz: "In weisen Händen ein wunderbares Werkzeug, aber mit Sicherheit kein Meister." (schön, dass er wieder da ist, dieser weise, wunderbare Satz!):SS:
Danke dir:dnk:, hab einen feinen Tag, alles Liebe, Sabine:BS:
 
A

Atlantis

Gast
Lieber Stephan,

nun habe ich doch nochmal eine Frage an dich. Sie bezieht sich zwar nicht speziell auf die Essenz "blinder Fleck", sondern gilt allgemein den Essenzen, aber da es den Thread " how to use" nicht gibt, versuche ich es hier.
Du hast uns nun schon einige Essenzen vorgestellt. Manche sind ganz unterschiedlich, manche erscheien ähnlich in ihrer Art zu dienen, oder scheinen sich zu ergänzen.
Wie ist denn da deine Erfahrung, arbeitest du ehr mit einer Essenz und läßt dann eine nächste folgen, oder nutzt du auch manchmal gezielt zwei oder mehr Essenzen gleichzeitig, oder ist da auch die eigenen Intuition gefragt?
Bei den Bachblüten ist es ja üblich zu mischen, in der klassischen Homöopathie hingegen nicht.
Kannst du dazu vielleicht etwas berichten?

interessierte Grüße von Herzen,

Biggi
 
S

sdfff

Gast
Liebe Biggi,

vielen Dank für deine Frage, die, jetzt gar nicht so leicht zu beantworten ist.

Inzwischen habe ich so um die 2500 Essenzen, noch nicht immer ausformuliert, aber die Energie ist gespeichert. Manche Dinge sind ähnlich, manche fühlen sich für mich gleich an, kommen nur einmal aus Kanada und einmal aus Alaska, als Beispiel. Da ich ein Orakel - Fan bin, ist so mein Ziel, das ich dann doch irgendwann einmal mein bereits begonnenes Räucherorakel fertig stelle, sowie ich damals im sehr kleinen Massstab das Blütenorakel angefangen habe

* Steine
* Pflanzen
* Runen
* Drachen
* Engel
* Krafttiere
* Tarot
* Farben
* keltische Mischungen
* altägyptische Mischungen
* Begriffe aus dem All - Tag / Stichwort innerer Garten

usw.

In der Bachblüten - Ausbildung wurden auch sehr viele Mischungen gemacht, einfach, weil es sonst ein unglaublicher Aufwand wird. Mein Lehrer sagte, das man im Prinzip alle halbe Stunde neu bestimmen müsste, weil man sich ständig anders wahrnimmt. Ich habe die Fläschchen immer gezogen.

Im Prinzip wäre meine Antwort, es kommt darauf an, denn du bist ja die Meisterin deines Lebens. Ich weiss nicht, ob du dich mit Karten, also als Beispiel Tarot beschäftigst. Bei mir ist es so, das mir Karten beim Mischen runterfallen, oder ich 2 Karten gleichzeitig ziehe. Die haben dann quasi eine Sonderbotschaft, oder zeigen mir, das ich nicht geerdet bin, und das Universum mit der ewig gleichen Frage nerve.

Das System baut auf Zufall auf, aber, je mehr du dich damit beschäftigst, könnte dir dann auffallen, das in der Sekunde, wo du die Antwort des Orakels liest, dir sofort weitere Energien einfallen. Dann kannst du anfangen zu gestalten. Bei den Runen allerdings, da bin ich, als Stephan, sehr sehr vorsichtig, weil ich für mich, diese Wechselwirkungen nicht in aller Tiefe erforschen kann. Bei Räuchermischungen hingegen, bin ich da sehr schmerzfrei.

Alles Liebe dir

Stephan


Nachtrag: "how to use"

Ich bin damals angetreten, neue Bausteine für das intuitive Räuchern zu entdecken. Es war so aufgebaut wie ein Räucherfondue. Du hattest einen Zettel nur mit Zahlen, du hattest keine Ahnung, was sich hinter den Zahlen verbirgt. Dann hast du dir 7 Zahlen rausgeschrieben. Wenn es nur 5 waren, waren es 5. Dann habe ich die Teilnehmer gebeten, eine Zahl aufzuschreiben, die sie auf gar keinen Fall haben möchten. Meistens waren es dann 2 oder 3.

Dann haben wir die Räuchermischungen fertig gestellt, für jeden einzelnen, der Teilnehmer wusste nicht, was er ausgewählt hat. Es wurde nicht geräuchert, sondern davon eine Essenz hergestellt. Die Mischung war in einem kleinen Karton geschützt. Erst am Schluss wurde aufgelöst, welche Zahlen für welche Dinge standen, dann konnte die Mischung verräuchert werden, und die Essenz wurde dann mitgenommen, um damit im All - Tag zu arbeiten.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
L

lakshmi

Gast
liebe biggi.
ich habe einige weisse zettel mit essenzen,in einem beutel in der linken hosentasche steken,rein intuitiv
ich nehme alle 2-3 tage alle zettel raus,und fühle was sich aufgelöst hat,und was noch in mir arbeitet. was fertig ist kommt also raus,an zettel.im moment habe ich4 zettel themen,die mit mir arbeiten.
ws mir sehr deutlich gezeigt wurde ist ,das ich mein leben lebe ,und nicht das der anderen.das ist ganz fest verankert.

das muster-erst kommen alle anderen in der familie und zum schluss ich,wurde mir damals mit 18jahren etwa von meiner schwiegermutter über gestülbt.
sie hat so gelebt.jedenfalls ist dies werkzeug das stephan hier vorstellt auch genau mein feld in dem ich sehr gerne arbeite.
 
J

jako

Gast
Liebe Elfriede,

was schreibst Du denn auf die Zettel? Das habe ich nicht ganz verstanden.

Nun aber noch etwas über meine Erfahrung mit der Hawaiianischen Energie. Es ist mir inzwischen völlig klar, warum mir Stephan nicht helfen konnte/durfte. Denn diese Energie bewirkt bei mir gar nichts. Mein Problem ist ein ganz anderes - nämlich das Absterben der Zellen. Und dafür oder dagegen habe ich meine Kur gefunden.

Liebe Grüße an alle

jako
 
L

lakshmi

Gast
hallo jako.
ich schreibe auf die zettel das wort-energie die mich anspringt.
also. 1. der blinde flek.
2. kamani.
3.es ist,wie es ist
4. mariengras
und die arbeiten alle mit mir.
für die zellen,und anderes arbeite ich ja auch mit den zahlenreihen.
 
S

sdfff

Gast
Liebe Jako,

vielen Dank für deine Zeilen.

Mit deinem Satz

Nun aber noch etwas über meine Erfahrung mit der Hawaiianischen Energie. Es ist mir inzwischen völlig klar, warum mir Stephan nicht helfen konnte/durfte. Denn diese Energie bewirkt bei mir gar nichts.
hast du mich an einen Gedanke erinnert, der auch mir immer wieder einmal kam.

Von Beginn an, hatte ich sehr grosse innere Widerstände bei den Dingen, die aus den östlichen Bereichen kamen. Gar keine Mühe hatte ich bei der Integration der westlichen Weisheiten. Diese hawaiianische Energie, die du beschreibst, hat bei mir, ganz spannende Verbindungen geschaffen.

Ich bin im Rahmen meiner Blütenausbildung, irgendwann mal, diesen hawaiianischen Essenzen begegnet. Als Purist, der ich dann auch bin, interessierte es mich nicht, ich hatte meine Bachblüten. Irgendwann merkte ich, das sie nicht mehr wirkten, jedenfalls nicht so, wie ich es gekannt habe. Sie schruben zwar immer noch drauf, das sie es original nach Bach herstellten, aber, das Mischungverhältnis hatte sich geändert, und scheinbar mussten sie wegen des grossen Erfolges nun andere Maschinen benutzen. Ich machte dann allerlei Versuche, kam so auch auf einen Hersteller, der immer noch mit dem Wasserschlauch abfüllt, was man, ja, man kann es an den Etiketten sehen, das das wirklich handabgefüllt ist.

Bei mir ist das aber so, wenn einmal der Zweifel Raum hat, dann rattert meine Denkfabrik. Mir begegneten diese Essenzen aus Hawaii erneut, nur, war der Pflücker ums Leben gekommen, und es gab nur noch Restbestände. Über sämtliche Kanäle habe ich dann versucht, einen kompletten Satz zusammen zu bekommen, was mir leidlich gelungen ist, weil zum Teil hatte ich nur einen Tropfen. Mein Lehrer sagte dann zu mir: Stephan ich sehe dich in Hawaii dieses Essenz herstellen. Gut, es gibt wahrlich schlimmere Prophezeihungen, als auf Hawaii diese Essenzen herzustellen. Witzigerweise hatte ich sogar einen Sponsor, auch ein befreundeter Fotograf konnte sich freimachen, ich hatte, über meinen Sponsor auch eine Adresse von einem Pflanzenkundigen vor Ort, ich habe es nicht so mit lebenden Pflanzen, und die Farbe grün hat sich als Unterscheidungsmerkmal nicht so bewährt, und der Flug war auch gebucht, aber ich bin nie in dieses Flugzeug eingestiegen.

Der Grund des damaligen Momentes war, das ich das Gefühl hatte, einen furchtbaren Fehler zu machen, weil ich mich in eine Sache knien wollte, um mich von meiner eigenen Aufgabe, der Nutzung der Energien meines Umfeldes, abzulenken. Hawaii ist einfach toll, und wer würde da schon Nein zu sagen, ich meine, ausser meinem inneren Richter.

Alles Liebe dir

Stephan
 
J

jako

Gast
Lieber Stephan,

es ist nicht so, dass ich an diesen Energien zweifle oder dass ich einfach nur skeptisch bin, nur ich weiß jetzt, dass sie mir gar nicht helfen können. Denn mein Problem sind die Zellen, die absterben - ein rein biologisches Problem. Andere Probleme (geistige, mentale und seelische) habe ich nicht. An denen hab ich schließlich über Jahrzehnte gearbeitet :aegs:

Ich danke Dir für Deine Zeilen.

Lieben Gruß

jako
 
S

sdfff

Gast
Liebe Jako,

wunderbar. Genau deshalb bist ja du die Meisterin und nicht Hawaii, als Beispiel.

Alles Liebe dir

Stephan
 
WIR SIND ÜBERSIEDELT!Gemäß der DSGVO/Datensparsamkeit wurden alle Benutzerkonten (Email Adressen etc.) permanent gelöscht. Dieses Forum ist ein Archiv bzw. inaktiv. Bitte besuche unser neues Forum auf Gesundheit für Körper und Seele!  
Top