WIR SIND ÜBERSIEDELT!Gemäß der DSGVO/Datensparsamkeit wurden alle Benutzerkonten (Email Adressen etc.) permanent gelöscht. Dieses Forum ist ein Archiv bzw. inaktiv. Bitte besuche unser neues Forum auf Gesundheit für Körper und Seele!  

Der Mann und die alte Frau

C

carolcn

Gast
Ihr alle,

gerade eben hatte ich das Gefühl etwas zu schreiben und dabei kam das heraus:

Ein Mann ging auf einer Strasse entlang, er wusste nicht wohin er ging, das war ihn auch einerlei, er vertraute darauf, das er auf dem rechten Weg war, der ihm zu dem führte was für ihn das beste war. Eines Tages begegnete ihm eine Frau die sehr alt war, sie ging gebückt und ganz runzelig im Gesicht ihm auf dem Weg entgegen. Der Mann hatte sie schon von weitem gesehen und sich Gedanken gemacht was das wohl für ein Mensch sei, der da so gebückt ihm entgegen kam. Seine Gedanken hatte ihm eine Streich gespielt und er hatte sich alles mögliche über die Gestalt die ihm entgegen kam ausgedacht. Ja die Gestalt kam immer näher und der Mann konnte sie immer klarer erkennen. Und sein Verstand wurde immer stiller, weil er erkennen konnte, das er sich alles über die Gestalt nur zusammen gedichtet hatte. Ganz Stumm blieb er stehen und wartete das die alte Frau auf ihn zu kam. Er sah sie an und dachte gar nichts.
Die Frau blieb stehe und hob ihren Kopf und schaute den Mann aus klaren und Erfahren Augen an und sagte: „Na du Spinner, hast wohl gedacht du kannst mich überlisten, ich bin jedoch nur eine alte Frau und kein Monstrum so wie du mich in vielen Fassetten hingestellt hast. Dabei lachte sie leise und sagte weiter: „Urteile nicht zu vorschnell über etwas was du noch nicht Klar sehen kannst. Erhebe nicht deine Gedanken über Dinge die deine Augen noch nicht wahrgenommen haben, erst wenn du klar siehst kannst du erkennen was in wirklichkeit wahr ist.“ Sie sah den Mann noch einmal tief in die Augen und ging weiter. Der Mann stand nur stumm da und staunte über das was die alte Frau zu ihm gesagt hatte. Er begriff es noch nicht recht, doch es hatte Wurzeln in seiner Seele geschlagen. Wieder einmal hatte der Mann auf seinem Weg etwas gelernt und seinen Horizont erweitert, dafür war er sehr dankbar. Er setzte seine Weg fort, dabei mit einem Lächeln auf dem Gesicht.

Das Leben ist eine einmalige Chance Erfahrungen zu machen und daran zu wachsen. Wir dürfen alle erkennen was wir NICHT sind und was wir sind.

Liebe Grüße, Carolin
 
WIR SIND ÜBERSIEDELT!Gemäß der DSGVO/Datensparsamkeit wurden alle Benutzerkonten (Email Adressen etc.) permanent gelöscht. Dieses Forum ist ein Archiv bzw. inaktiv. Bitte besuche unser neues Forum auf Gesundheit für Körper und Seele!  
Top